Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 53 Minute
  • DAX

    13.318,64
    +32,07 (+0,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.524,54
    +13,60 (+0,39%)
     
  • Dow Jones 30

    29.968,91
    +96,44 (+0,32%)
     
  • Gold

    1.783,40
    -27,80 (-1,53%)
     
  • EUR/USD

    1,1946
    +0,0033 (+0,27%)
     
  • BTC-EUR

    14.129,19
    -88,36 (-0,62%)
     
  • CMC Crypto 200

    330,08
    -7,41 (-2,20%)
     
  • Öl (Brent)

    45,34
    -0,37 (-0,81%)
     
  • MDAX

    29.280,31
    +134,20 (+0,46%)
     
  • TecDAX

    3.108,36
    +22,88 (+0,74%)
     
  • SDAX

    13.793,60
    +94,72 (+0,69%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.338,34
    -24,59 (-0,39%)
     
  • CAC 40

    5.600,30
    +33,51 (+0,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.179,09
    +84,69 (+0,70%)
     

Sterbefallzahlen Anfang Oktober mit 'üblicher Schwankung'

WIESBADEN (dpa-AFX) - Auch Anfang Oktober lag die Zahl der Sterbefälle laut Statistischem Bundesamt "im Rahmen üblicher Schwankung". Wie aus einer Sonderauswertung vom Freitag hervorgeht, starben in Deutschland in der letzten Woche, für die vorläufige Zahlen vorliegen (Kalenderwoche 41 bis 11. Oktober), 16 925 Menschen. Im Durchschnitt der letzten vier Jahre waren es 17 389 Todesfälle. Das Robert Koch-Institut (RKI) hatte für die betreffende Kalenderwoche 106 Covid-19-Tote genannt.