Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 3 Minuten

Steinmeier spricht mit Betroffenen über Situation im Gesundheitswesen

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN/ZITTAU (dpa-AFX) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier tauscht sich am Donnerstag (11.00 Uhr) mit Menschen in Sachsen aus, die in der Corona-Pandemie besonders gefordert sind. Dazu will er in einer Videokonferenz etwa mit der Pflegedienstleiterin einer Klinik in Werdau sprechen, mit einer Hausärztin aus Pirna, einem Bestatter aus Marienberg und einem Intensivmediziner aus Tschechien, der in Zittau arbeitet. Steinmeier setzt damit seine Reihe von Regionalgesprächen fort - coronabedingt auf digitalem Weg. Im September hatte er Corona-Helfer in Dresden besucht. Ein weiteres Gespräch ist nach Angaben des Bundespräsidialamts Ende des Monats zum Thema Impfen in Bayern geplant.