Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 34 Minuten
  • DAX

    14.178,13
    +213,75 (+1,53%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.748,28
    +62,94 (+1,71%)
     
  • Dow Jones 30

    32.223,42
    +26,76 (+0,08%)
     
  • Gold

    1.827,20
    +13,20 (+0,73%)
     
  • EUR/USD

    1,0487
    +0,0048 (+0,46%)
     
  • BTC-EUR

    29.190,21
    +577,85 (+2,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    686,82
    +444,14 (+183,01%)
     
  • Öl (Brent)

    114,46
    +0,26 (+0,23%)
     
  • MDAX

    29.390,37
    +458,47 (+1,58%)
     
  • TecDAX

    3.099,40
    +25,39 (+0,83%)
     
  • SDAX

    13.398,38
    +211,94 (+1,61%)
     
  • Nikkei 225

    26.659,75
    +112,70 (+0,42%)
     
  • FTSE 100

    7.518,31
    +53,51 (+0,72%)
     
  • CAC 40

    6.443,76
    +95,99 (+1,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.662,79
    -142,21 (-1,20%)
     

Spanien eröffnet seine Botschaft in Kiew wieder

·Lesedauer: 1 Min.

VENEDIG (dpa-AFX) - Spanien hat seine zu Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine geschlossene Botschaft in Kiew am Freitag wieder eröffnet. Das sei Ausdruck der politischen Unterstützung, sagte Spaniens Außenminister José Manuel Albares vor Journalisten am Rande eines Besuchs der Biennale in Venedig, wie der staatliche spanische TV-Sender RTVE berichtete. Am Vortag hatte Spaniens Regierungschef Pedro Sánchez zusammen mit seiner dänischen Kollegin Mette Frederiksen Kiew besucht und dabei den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zu einem Gespräch getroffen. Albares hob die militärische und humanitäre Hilfe seines Landes für die Ukraine hervor und kündigte an, Spanien werde auch forensische Experten zur Aufklärung russischer Kriegsverbrechen entsenden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.