Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 5 Minuten

Spahn zurückhaltend bei noch weiteren Corona-Grenzkontrollen

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich zurückhaltend zu einer noch weiteren Ausdehnung von Grenzkontrollen zum Schutz vor ansteckenderen Coronavirus-Varianten geäußert. Es sei nicht auszuschließen, dass es auch an anderen Stellen der Grenze zu Kontrollen kommen könne, sagte der CDU-Politiker am Freitag in Berlin. Die Bundesregierung gehe aber mit Blick auf den wichtigen Austausch in Grenzregionen "sehr zurückhaltend und abwägend" mit solchen Maßnahmen um.

Das Bundesinnenministerium plant von diesem Sonntag an, neben den bestehenden Kontrollen zu Österreich auch an den Grenzen zu Tschechien vorübergehende Kontrollen einzuführen. Spahn sagte, diese Entscheidung schmerze, dies sei aber für eine gewisse Zeit unumgänglich. Hintergrund sei, Deutschland vor einem Eintrag und einer Ausbreitung der neuen Virusvarianten zu schützen.