Deutsche Märkte schließen in 58 Minuten
  • DAX

    15.395,99
    +226,01 (+1,49%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.143,09
    +62,94 (+1,54%)
     
  • Dow Jones 30

    35.153,57
    +573,49 (+1,66%)
     
  • Gold

    1.780,90
    -3,00 (-0,17%)
     
  • EUR/USD

    1,1291
    -0,0027 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    43.336,57
    +91,78 (+0,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.248,83
    -11,33 (-0,90%)
     
  • Öl (Brent)

    68,19
    +1,93 (+2,91%)
     
  • MDAX

    34.019,97
    +308,85 (+0,92%)
     
  • TecDAX

    3.774,18
    +15,16 (+0,40%)
     
  • SDAX

    16.114,28
    +59,57 (+0,37%)
     
  • Nikkei 225

    27.927,37
    -102,20 (-0,36%)
     
  • FTSE 100

    7.235,37
    +113,05 (+1,59%)
     
  • CAC 40

    6.886,62
    +121,10 (+1,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.152,64
    +67,17 (+0,45%)
     

Spahn und RKI informieren über immer kritischere Corona-Lage

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und der Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, wollen am Freitag über die kritische Corona-Lage informieren. Wegen drastisch zunehmender Ansteckungszahlen und Belastungen in manchen Kliniken rücken zusätzliche Schutzmaßnahmen immer stärker in den Blick. Die voraussichtlichen Regierungspartner SPD, Grüne und FDP wollen derweil am Freitag in einem Fachgespräch mit Experten über mehr Tempo für die Impfungen beraten. Am Donnerstag kommender Woche wollen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder über einen einheitlichen Kurs für den Winter beraten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.