Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.118,13
    +205,54 (+1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.533,17
    +96,88 (+2,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.500,68
    +823,32 (+2,68%)
     
  • Gold

    1.828,10
    -1,70 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0559
    +0,0034 (+0,33%)
     
  • BTC-EUR

    20.035,08
    -151,01 (-0,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    462,12
    +8,22 (+1,81%)
     
  • Öl (Brent)

    107,06
    +2,79 (+2,68%)
     
  • MDAX

    26.952,04
    +452,36 (+1,71%)
     
  • TecDAX

    2.919,32
    +79,02 (+2,78%)
     
  • SDAX

    12.175,86
    +160,38 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    26.491,97
    +320,72 (+1,23%)
     
  • FTSE 100

    7.208,81
    +188,36 (+2,68%)
     
  • CAC 40

    6.073,35
    +190,02 (+3,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.607,62
    +375,43 (+3,34%)
     

Schornsteinfeger beschäftigen sich mit Energiewende

LÜBECK (dpa-AFX) - Die Folgen des Ukraine-Kriegs für die Energiewende in Deutschland beschäftigen auch das Schornsteinfeger-Handwerk. Bei ihrem Bundesverbandstag in Lübeck, der am Mittwoch beginnt, geht es unter anderem um Änderungen im Aufgabenspektrum der rund 21 000 Schornsteinfeger in Deutschland. Immer mehr von ihnen sind auch ausgebildete und geprüfte Gebäude-Energieberater. Weitere Themen sind die Umweltanforderungen an Kaminöfen, die Vorbeugung von Kohlenmonoxid-Unfällen und die künftige Personalentwicklung.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.