Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 43 Minute

Rund 20 Prozent Frauen in Geschäftsführung von Bundesunternehmen

BERLIN (dpa-AFX) - Etwa jede fünfte Stelle in der Geschäftsführung von Bundesunternehmen ist von einer Frau besetzt. Wie aus dem Beteiligungsbericht des Finanzministeriums hervorgeht, lag der Anteil zum 31. August 2019 bei 19,7 Prozent. "Insgesamt besteht hier weiter Handlungsbedarf", heißt es dazu. Zwischenzeitlich war der Frauenanteil in den Führungspositionen auch niedriger: 2018 sank er auf 16 Prozent. Darüber berichtete am Dienstag auch das "Handelsblatt".

Deutlich stärker repräsentiert sind Frauen in den Aufsichtsräten und anderen Überwachungsgremien der Bundesbeteiligungen. Hier stieg ihr Anteil Ende 2018 auf 35,3 Prozent. Bei den vom Bund zu besetzenden Sitzen waren es im Sommer 2019 sogar 46,4 Prozent. Das Ziel der Geschlechterparität wurde damit trotzdem verfehlt. Generell sind bei kleineren Bundesunternehmen prozentual mehr Frauen in Überwachungsgremien und Geschäftsführungen vertreten als in größeren Unternehmen.

Der Bund war Ende 2018 an 104 Unternehmen unmittelbar beteiligt, darunter etwa die Deutsche Telekom <DE0005557508>, die Deutsche Bahn und mehrere Flughäfen.