Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 30 Minuten
  • Nikkei 225

    39.054,78
    -14,90 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.806,77
    -196,82 (-0,49%)
     
  • BTC-EUR

    65.405,63
    +4.010,39 (+6,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.529,80
    +175,38 (+12,94%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.794,88
    +108,91 (+0,65%)
     
  • S&P 500

    5.308,13
    +4,86 (+0,09%)
     

ROUNDUP: Twitter nach Fehlbedienung gestört

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) -Bei Twitter sind am Montag weitreichende technische Störungen aufgetreten. "Einige Teile von Twitter funktionieren derzeit möglicherweise nicht wie erwartet", schrieb der Twitter-Support auf der Kurznachrichten-Plattform. Die technischen Probleme wurden offenbar durch die eigene Technik-Abteilung verursacht. "Wir haben eine interne Änderung vorgenommen, die einige unbeabsichtigte Folgen hatte", heißt es in dem Tweet des Twitter-Supports.

Firmen-Chef Elon Musk zeigte sich auf Twitter zerknirscht: "Diese Plattform ist so anfällig (seufz). Wird in Kürze behoben", schrieb der Multimilliardär auf Twitter. Kritiker sehen Musk für die Technik-Misere bei Twitter und die sich häufenden Störungen mitverantwortlich. Der 51-Jährige hatte erst vor wenigen Tagen eine weitere Entlassungswelle gestartet. Dabei sollen auch weitere Mitarbeiter der technischen Abteilung sowie der Produktentwicklung gekündigt worden sein. Das Kern-Team für die Produktentwicklung soll nur noch weniger als ein Dutzend Mitarbeiter haben.

Am Montagabend wurden die Inhalte auf der Website twitter.com nicht mehr vollständig angezeigt, weil eingebettete Fotos und Videos nicht erschienen. Bei Usern wie dem Netz-Aktivisten Markus Beckedahl funktionierten die Links in den Tweets nicht. Gut eine Stunde nach Beginn der Störung meldete der Twitter-Support, dass die Systeme wieder funktionierten. Schon Mitte vergangener Woche hatte es mehrstündige Probleme gegeben.