Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 47 Minute
  • DAX

    12.019,07
    +43,52 (+0,36%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.287,65
    +8,61 (+0,26%)
     
  • Dow Jones 30

    29.170,32
    -55,29 (-0,19%)
     
  • Gold

    1.675,70
    +7,10 (+0,43%)
     
  • EUR/USD

    0,9765
    -0,0055 (-0,56%)
     
  • BTC-EUR

    19.755,04
    -111,73 (-0,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    440,66
    -2,77 (-0,62%)
     
  • Öl (Brent)

    80,55
    -0,68 (-0,84%)
     
  • MDAX

    22.079,14
    +288,11 (+1,32%)
     
  • TecDAX

    2.632,84
    +25,38 (+0,97%)
     
  • SDAX

    10.359,35
    +97,95 (+0,95%)
     
  • Nikkei 225

    25.937,21
    -484,84 (-1,83%)
     
  • FTSE 100

    6.857,33
    -24,26 (-0,35%)
     
  • CAC 40

    5.702,66
    +25,79 (+0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.740,26
    +2,75 (+0,03%)
     

RKI: Rückgang bei Corona-Infektionen nach Wochen gestoppt

Der recht langanhaltende Rückgang bei den Corona-Ansteckungen in Deutschland ist laut Robert Koch-Institut (RKI) gestoppt.

Ein Coronaschnelltest-Kit. (Bild: Getty Images)
Ein Coronaschnelltest-Kit. (Bild: Getty Images)

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz etwa sei im Vergleich von vergangener zu vorvergangener Woche relativ stabil geblieben, "nachdem sie zuvor sieben Wochen lang zurückgegangen war". Das geht aus dem Covid-19-Bericht des Berliner Instituts vom Donnerstagabend hervor, der sich vor allem auf die Vorwoche bezieht.

Rede ist von einem Plateau

Neben der nur noch eingeschränkt aussagekräftigen Inzidenz blickt das RKI auch auf eine Reihe weiterer Indikatoren. Auch bei schweren Covid-19-Erkrankungen zum Beispiel setzte sich der rückläufige Trend den Daten zufolge nicht weiter fort. Bei der Zahl der davon betroffenen Intensivpatienten etwa war von einem Plateau die Rede.

VIDEO: Forscher entdecken "Super-Antikörper": Werden Booster-Impfungen bald überflüssig?