Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.663,50
    +697,49 (+2,41%)
     
  • Dow Jones 30

    31.656,70
    +724,33 (+2,34%)
     
  • BTC-EUR

    39.988,70
    +3.561,26 (+9,78%)
     
  • CMC Crypto 200

    963,44
    +35,21 (+3,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.584,68
    +392,34 (+2,97%)
     
  • S&P 500

    3.913,75
    +102,60 (+2,69%)
     

Rekord-Kreditvergabe - KfW bilanziert Förderjahr 2020

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die staatliche Förderbank KfW spielt bei der Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie eine wichtige Rolle. Das von Bund und Ländern getragene Institut stellt am Dienstag (10.00 Uhr) seine Bilanz für das abgelaufene Förderjahr vor. In den ersten neun Monaten 2020 hatte die Bankengruppe ihr Fördervolumen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf den Rekordwert von 109,1 Milliarden Euro verdoppelt.

In der Bilanz für die ersten neun Monate hinterließ die Corona-Krise zugleich deutliche Spuren. Vor allem Bewertungsabschläge auf Beteiligungen und eine gestiegene Risikovorsorge für ausfallgefährdete Kredite drückten den Konzerngewinn bis Ende September auf 145 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum stand noch ein Gewinn von 1,245 Milliarden Euro in den Büchern.

Die Förderbank unterstützt mit ihren Corona-Hilfsprogrammen im Auftrag des Bundes zusammen mit Banken und Sparkassen Unternehmen, die wegen der Corona-Pandemie in Schwierigkeiten geraten sind. Hierfür stellt sie zinsgünstige Kredite für Investitionen und Betriebsmittel bereit. Diese können Unternehmen bei Hausbanken oder bei jeder anderen Bank beantragen, die KfW-Kredite weiterreicht.