Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 35 Minuten
  • DAX

    15.507,82
    -132,65 (-0,85%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.091,90
    -24,87 (-0,60%)
     
  • Dow Jones 30

    35.084,53
    +153,60 (+0,44%)
     
  • Gold

    1.832,00
    -3,80 (-0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,1903
    +0,0007 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    32.735,82
    -1.297,08 (-3,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    926,21
    -4,15 (-0,45%)
     
  • Öl (Brent)

    73,38
    -0,24 (-0,33%)
     
  • MDAX

    35.008,39
    -264,53 (-0,75%)
     
  • TecDAX

    3.665,44
    -14,30 (-0,39%)
     
  • SDAX

    16.479,67
    -86,06 (-0,52%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.018,29
    -60,13 (-0,85%)
     
  • CAC 40

    6.615,59
    -18,18 (-0,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.778,26
    +15,68 (+0,11%)
     

Rödl sieht noch Verbesserungsbedarf - Schröder stößt zum Team

·Lesedauer: 1 Min.
Rödl sieht noch Verbesserungsbedarf - Schröder stößt zum Team
Rödl sieht noch Verbesserungsbedarf - Schröder stößt zum Team

Insgesamt zufrieden, aber noch nicht vollends glücklich mit dem Auftreten: Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl sah trotz des 91:79 (42:46)-Erfolgs gegen Italien und des insgesamt sechsten Turniersiegs beim Supercup noch eine ganze Menge Anlass zur Verbesserung mit Blick auf die Olympia-Qualifikation.

"Wir haben gegen eine sehr gute Mannschaft gespielt, die uns in der ersten Halbzeit richtig Probleme gemacht hat", sagte Rödl: "Da waren wir nicht so bereit, das haben wir in der zweiten Halbzeit aber korrigiert." Offensiv erwarte er sich noch mehr.

Das Potenzial wird am Montag noch größer werden, denn am Nachmittag wird Spielmacher Dennis Schröder in Heidelberg erwartet. Am Sonntag waren schon Maodo Lo, Johannes Thiemann und Niels Giffey in Hamburg zur Mannschaft gestoßen. "Die neuen Spieler werden uns verstärken, Dennis schafft Räume, ich bin sehr froh, dass er kommt", sagte Center Johannes Voigtmann.

Nicht mehr dabei sind Philipp Herkenhoff, der verletzte Justus Hollatz, Filip Stanic und Luc van Slooten, die unmittelbar nach dem Supercup von Rödl aus dem Kader gestrichen wurden.

Am Donnerstag steht in Heidelberg die Generalprobe gegen den Senegal an, bevor es in Split/Kroatien (29. Juni bis 4. Juli) um das Ticket für die Sommerspiele in Tokio geht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.