Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 34 Minute
  • DAX

    18.012,01
    +57,53 (+0,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.975,66
    +8,98 (+0,18%)
     
  • Dow Jones 30

    38.209,68
    -249,40 (-0,65%)
     
  • Gold

    2.419,30
    +46,60 (+1,96%)
     
  • EUR/USD

    1,0641
    -0,0090 (-0,84%)
     
  • Bitcoin EUR

    65.662,70
    -93,43 (-0,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    87,31
    +2,29 (+2,69%)
     
  • MDAX

    26.760,14
    +56,96 (+0,21%)
     
  • TecDAX

    3.342,00
    -12,30 (-0,37%)
     
  • SDAX

    14.469,37
    -32,11 (-0,22%)
     
  • Nikkei 225

    39.523,55
    +80,92 (+0,21%)
     
  • FTSE 100

    8.028,73
    +104,93 (+1,32%)
     
  • CAC 40

    8.046,55
    +22,81 (+0,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.329,48
    -112,72 (-0,69%)
     

Die Polizei holt einen gestohlenen Tesla ein, nachdem ihm bei einer Verfolgungsjagd die Batterie ausgegangen war

Ein Tesla vor einer Garage. - Copyright: JOHN THYS / Getty
Ein Tesla vor einer Garage. - Copyright: JOHN THYS / Getty

Die Polizei hat einen gestohlenen Tesla eingeholt, nachdem dessen Batterie während einer Verfolgungsjagd leer war, wie „Fox 11 Los Angeles“ berichtete.

Diebstahl nach Konzert

Der Tesla gehörte der „Fox 11“-Moderatorin und Reporterin Susan Hirasuna, die dem Nachrichtensender erzählte, dass das Auto verschwand, nachdem sie es in der Nähe des United Theater in der Innenstadt von Los Angeles geparkt hatte.

Hirasuna berichtete, dass sie am Donnerstagabend nach einem nahegelegenen Konzert feststellte, dass ihr Tesla gestohlen worden war. Das gestohlene Auto hatte glücklicherweise einen niedrigen Ladestand, als es entwendet wurde. Laut Hirasunas Tesla-App war die Reichweite der Batterie auf nur noch 24 Kilometer gesunken, berichtet der Artikel.

WERBUNG

Das Los Angeles Police Department hatte bereits versucht, das Auto anzuhalten, nachdem es wegen rücksichtslosen Fahrens gemeldet worden war. Und das, noch bevor Hirasuna überhaupt die Möglichkeit hatte, eine Anzeige zu erstatten.

Die Polizei überlegte sogar, das Fahrzeug mit einem Precision Immobilization Technique (PIT) Manöver zu stoppen. Dabei versuchen Beamte, ein Fahrzeug um 180 Grad zu drehen, um es zum Stillstand zu bringen. Sie entschieden sich stattdessen, es zu verfolgen, bis die Batterie leer war, so der Bericht.

Besitzerin lernt aus dem Diebstahl

Der Verdächtige wurde festgenommen, nachdem das Auto in East Hollywood liegen geblieben war. Berichten zufolge ist das LAPD dabei, Hirasuna mit ihrem Tesla wieder zu vereinen. Die Moderatorin sagte, dass die Erfahrung ihre Sichtweise darauf, wo sie ihr Auto parkt, verändert habe.

„Ich werde es in den Valet-Modus versetzen, damit sie keinen Zugang zum Kofferraum haben. Alles in meinem Auto ist weg. Und der Modus würde bedeuten, dass sie nicht so schnell fahren können“, sagte sie zu „Fox 11“.

Das LAPD hat eine Anfrage von Business Insider, die außerhalb der normalen Arbeitszeiten gestellt wurde, nicht sofort kommentiert.

Nicht der erste Zwischenfall mit einem Tesla und der Polizei

Die Polizei war schon einmal in eine ganz ähnliche Situation verwickelt. Im Jahr 2019 ging einem Tesla Model S Polizeiwagen während einer Hochgeschwindigkeitsverfolgung in Kalifornien offenbar die Batterie aus, weil jemand vergessen hatte, ihn aufzuladen.

Trotz der Probleme mit dem Akku des Elektrofahrzeugs konnte die Polizeiabteilung von Fremont das Fahrzeug des Verdächtigen damals finden, nachdem es in einige Büsche gekracht war.

Auf seiner Website rät Tesla seinen Kunden, den Batteriestand nicht über längere Zeit unter 20 Prozent sinken zu lassen. Das Unternehmen weist auch darauf hin, dass die Reichweite seiner Fahrzeuge bei Kälte beeinträchtigt werden kann.

Lest den Originalartikel auf Business Insider.