Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.819,33
    -180,63 (-0,65%)
     
  • Dow Jones 30

    33.309,51
    +535,10 (+1,63%)
     
  • BTC-EUR

    23.002,86
    +398,65 (+1,76%)
     
  • CMC Crypto 200

    558,58
    +27,36 (+5,15%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.854,80
    +360,88 (+2,89%)
     
  • S&P 500

    4.210,24
    +87,77 (+2,13%)
     

PGA und European Tour schließen Joint Venture bis 2035 ab

PGA und European Tour schließen Joint Venture bis 2035 ab
PGA und European Tour schließen Joint Venture bis 2035 ab

Die US-amerikanische PGA-Tour und die European Tour arbeiten künftig enger zusammen. Wie die beiden Golf-Organisationen am Dienstag mitteilten, wurde ein auf 13 Jahre bis 2035 angelegtes Joint Venture geschlossen, welches einige Vorteile für die Spieler mit sich bringt. Außerdem soll so die umstrittene Saudi-Tour LIV Serie bekämpft werden.

Die neue Partnerschaft, die auf eine strategische Allianz folgt, soll den Spielern zusätzliche Förderungs- und Wettbewerbsmöglichkeiten bieten und für höhere Preisgelder sorgen. Die European Tour "wird ihren Mitgliedern für die nächsten fünf Jahre ein Wachstum der jährlichen Preisgelder garantieren, die alle über dem Rekordniveau von 2022 liegen", heißt es in einer Pressemitteilung der beiden Touren.

Ab 2023 werden zudem die zehn besten Spieler der Saisonendrangliste der European Tour eine PGA-Tour-Karte für die folgende Saison erhalten. Auch werde es künftig einen festgelegten Weg geben, wenn Spieler von der European Tour zu PGA wechseln wollen.

"Wir werden weiterhin bei einem globalen Zeitplan und in wichtigen kommerziellen Bereichen zusammenarbeiten, während wir unsere Organisationen und Mitgliedschaften noch enger zusammenführen und gleichzeitig Innovationen entwickeln", sagte Jay Monahan, Commissioner der PGA Tour.

Außerdem wird die PGA ihre bestehende Beteiligung an der European Tour Productions von 15 auf 40 Prozent erhöhen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.