Werbung
Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 24 Minuten
  • DAX

    18.480,15
    +6,86 (+0,04%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.968,94
    +5,74 (+0,12%)
     
  • Dow Jones 30

    38.441,54
    -411,32 (-1,06%)
     
  • Gold

    2.360,30
    -3,80 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,0819
    +0,0012 (+0,11%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.769,21
    +44,54 (+0,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.454,02
    -1,85 (-0,13%)
     
  • Öl (Brent)

    78,95
    -0,28 (-0,35%)
     
  • MDAX

    26.720,33
    +131,18 (+0,49%)
     
  • TecDAX

    3.358,11
    -4,29 (-0,13%)
     
  • SDAX

    15.001,48
    +115,56 (+0,78%)
     
  • Nikkei 225

    38.054,13
    -502,74 (-1,30%)
     
  • FTSE 100

    8.206,23
    +23,16 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    7.951,69
    +16,66 (+0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,58
    -99,30 (-0,58%)
     

Opel fährt Produktion für neues Elektromodel in Eisenach hoch

EISENACH (dpa-AFX) -Im Opel-Werk Eisenach wird die Produktion der neuen vollelektrischen Variante des SUV Grandland hochgefahren. Am Dienstag rollten dort erste Vorserien-Modelle probeweise vom Band. Ab Mitte des Jahres sollen dort dann nach Unternehmensangaben auch Autos gefertigt werden, die an Kunden verkauft werden.

In dem Werk mit derzeit etwa 1100 Beschäftigten baute Opel bislang den SUV Grandland ausschließlich als Verbrenner und Plug-in-Hybrid. Verbrenner, Hybrid und E-Variante sollen künftig auf einer gemeinsamen Linie gefertigt werden.

In der Vergangenheit hatte es immer wieder Sorge um das Eisenacher Werk gegeben. Im vergangenen Jahr sicherte der Opel-Mutterkonzern Stellantis NL00150001Q9 dann aber 130 Millionen Euro an Investitionen zu und gab eine Zusage für das vollelektrische Modell für Eisenach ab. Aus Sicht von Branchenvertretern ist damit die Zukunft des Werks für die kommenden zehn Jahre gesichert.