Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.815,06
    -33,29 (-0,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.595,42
    -7,25 (-0,20%)
     
  • Dow Jones 30

    30.942,70
    +128,44 (+0,42%)
     
  • Gold

    1.839,60
    +9,70 (+0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,2127
    +0,0044 (+0,36%)
     
  • BTC-EUR

    30.679,68
    +506,69 (+1,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    737,06
    +21,87 (+3,06%)
     
  • Öl (Brent)

    52,89
    +0,53 (+1,01%)
     
  • MDAX

    31.290,46
    +83,98 (+0,27%)
     
  • TecDAX

    3.311,64
    +40,20 (+1,23%)
     
  • SDAX

    15.342,07
    +188,81 (+1,25%)
     
  • Nikkei 225

    28.633,46
    +391,25 (+1,39%)
     
  • FTSE 100

    6.712,95
    -7,70 (-0,11%)
     
  • CAC 40

    5.598,61
    -18,66 (-0,33%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.129,21
    +130,70 (+1,01%)
     

Opec+ kürzt Öl-Förderung im Februar und März um 1,4 Millionen Barrel

·Lesedauer: 1 Min.

WIEN (dpa-AFX) - Die Öl-Allianz Opec+ kürzt zur Stabilisierung der Ölpreise ihre Produktion im Februar und März um mindestens 1,425 Millionen Barrel (je 159 Liter) am Tag. Das sagte der saudische Energieminister Abdulasis bin Salman am Dienstag nach einem Online-Ministertreffen der Öl-Allianz Opec+. Saudi-Arabien allein werde eine Million Barrel am Tag weniger fördern. "Andere werden freiwillig auch 425 000 Barrel beisteuern", so der Minister. Die Entscheidung Saudi-Arabiens sei ohne Rücksprache gefallen. "Wir haben niemanden gefragt. Das ist eine Entscheidung, die Führerschaft unterstreicht." Die Förderleistung Saudi-Arabiens werden damit von 9,1 auf 8,1 Millionen Barrel am Tag sinken.