Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.602,51
    -66,78 (-0,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.097,16
    -11,94 (-0,29%)
     
  • Dow Jones 30

    35.103,51
    +41,96 (+0,12%)
     
  • Gold

    1.798,00
    -3,80 (-0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,1813
    +0,0043 (+0,37%)
     
  • BTC-EUR

    32.624,75
    +3.526,56 (+12,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    920,41
    +4,92 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    71,78
    -0,29 (-0,40%)
     
  • MDAX

    35.062,05
    -101,17 (-0,29%)
     
  • TecDAX

    3.640,04
    -28,35 (-0,77%)
     
  • SDAX

    16.413,99
    +64,04 (+0,39%)
     
  • Nikkei 225

    27.833,29
    +285,29 (+1,04%)
     
  • FTSE 100

    7.018,78
    -8,80 (-0,13%)
     
  • CAC 40

    6.568,82
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.844,98
    +7,99 (+0,05%)
     

Von Nike-Gründer handgefertigtes Paar Turnschuhe teuer versteigert

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Ein Paar weiße Turnschuhe, das ein Mitgründer der Sportartikelfirma Nike vor rund 50 Jahren handgefertigt hat, ist bei einer Auktion in New York für 162 500 Dollar (etwa 145 000 Euro) versteigert worden. Man habe zuvor mit etwas weniger - nämlich 150 000 Dollar - gerechnet, teilte das Auktionshaus Sotheby's am Freitag (Ortszeit) mit. Der erfolgreiche Bieter wolle anonym bleiben.

Nike-Mitgründer Bill Bowerman hatte die Schuhe Anfang der 70er Jahre für den Leichtathleten John Mays an der University of Oregon angefertigt. Mays hatte sie seitdem besessen. Unter anderem hatte er daran Stollen und eine Sohle mit Waffelmuster ausprobiert, was die Entwicklung von Turnschuhen auf der Welt prägen sollte.

In den vergangenen Monaten hatten bereits mehrere andere Turnschuhe bei Auktionen hohe Preise erzielt: Ein Paar von Basketball-Legende Michael Jordan war im Mai für 560 000 Dollar versteigert worden, zuvor hatte ein ebenfalls Anfang der 70er Jahre angefertigter "Moon Shoe" mehr als 430 000 Dollar erzielt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.