Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 50 Minuten
  • Nikkei 225

    28.812,63
    -241,37 (-0,83%)
     
  • Dow Jones 30

    34.230,34
    +97,31 (+0,29%)
     
  • BTC-EUR

    47.316,56
    +1.838,92 (+4,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.457,26
    +51,96 (+3,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.582,42
    -51,08 (-0,37%)
     
  • S&P 500

    4.167,59
    +2,93 (+0,07%)
     

Merkel will Impfpriorisierung ab spätestens Juni aufheben

Arne Delfs
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Angesichts der wachsenden Menge an Corona-Impfstoffen hat Bundeskanzlerin Angela Merkel angekündigt, dass spätestens ab Juni die derzeit geltende Impf-Priorisierung aufgehoben werden kann. Das heiße nicht, “dass dann jeder sofort geimpft werden kann. Aber dann kann sich jeder um einen Impftermin bemühen, und die werden dann nach Maßgabe der Versorgung auch gegeben”, sagte Merkel am Montagabend nach Beratungen mit den Regierungschefs der Länder. Derzeit genießen noch ältere, chronisch Kranke und bestimmte Berufsgruppen eine Priorität bei den Impfungen.

Die Kanzlerin kündigte außerdem an, dass Genesene und vollständig Geimpfte ab Juni keinen Test mehr vorlegen müssten, falls sie etwa zum Friseur oder in ein Geschäft gehen wollten. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sprach mit Blick auf die Ministerpräsidentenkonferenz von einer “Hoffnungs-MPK”.

Zugleich forderte Merkel die Bundesbürger dazu auf, sich an die seit Samstag geltenden Regelungen der bundesweiten Notbremse zu halten. Wie lange die Notbremse in Kraft bleiben müsse, hänge auch davon ab, wie viele Menschen sich daran hielten, sagte Merkel. Sie ließ offen, ob im Sommer bereits wieder Urlaubsreisen möglich sein werden.

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.