Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 23 Minuten

Malta schränkt Reisen wegen Corona-Variante B.1.1.529 ein

VALLETTA (dpa-AFX) - Malta hat wegen Sorgen vor einer neuen Ausbreitung des Coronavirus vorsorglich eine Reisebeschränkung für sechs afrikanische Länder verhängt. Reisen von und nach Südafrika, Namibia, Lesotho, Botsuana, Eswatini und Simbabwe seien ab Mitternacht in der Nacht von Samstag auf Sonntag untersagt, erklärte Gesundheitsminister Chris Fearne am Freitag via Twitter. Grund dafür seien die Ansteckungen mit der Coronavirus-Variante B.1.1.529 im südlichen Afrika.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.