Deutsche Märkte geschlossen

LEG Immobilien: Auf Mieter kommen hohe Heizkostennachzahlungen zu

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Immobilienkonzern LEG <DE000LEG1110> warnt wegen des Engpasses bei Gas vor kräftig gestiegenen Energiekosten. "Trotz langfristiger, vergleichsweise kostengünstiger Lieferverträge kommen hohe Heizkostennachzahlungen auf die Mieterinnen und Mieter zu", teilte der im MDax <DE0008467416> notierte Konzern am Mittwoch in Düsseldorf mit. Um den Kostenanstieg über mehrere Monate abzufedern, biete das Unternehmen den Mietern an, die Vorauszahlungen auf freiwilliger Basis zu erhöhen. Rund ein Drittel der bisher kontaktierten Mieter habe dieses Angebot angenommen.

Zudem würden Heizanlagen wie üblich rechtzeitig vor der Heizperiode verbrauchssparend eingestellt, hieß es weiter. Ein Grad weniger bedeute eine Energieersparnis von rund sechs Prozent. Dies könne ein wichtiger Beitrag zur finanziellen Entlastung der Kunden und auch Versorgungssicherheit in Deutschland im Falle von Gaslieferengpässen sein.

"Die Erfahrungen aus der Corona-Krise zeigen: Die Menschen fühlen sich wohl in ihrem Zuhause und setzen vieles daran, Miete und Nebenkosten pünktlich zu zahlen", sagte Vorstand Volker Wiegel laut Mitteilung. Wie schon in der Corona-Krise werde das Unternehmen Hinweise auf Unterstützungsmöglichkeiten geben, wie zum Beispiel das Angebot von Ratenzahlungen, aber auch Informationen zu Wohngeldanträgen.