Deutsche Märkte schließen in 42 Minuten

Lagarde: EZB hat deutlich geringeren Handlungsspielraum

BRÜSSEL (dpa-AFX) - EZB-Präsidentin Christine Lagarde macht weniger Handlungsoptionen für die Europäische Zentralbank und andere Notenbanken weltweit aus. Das niedrige Zinsniveau und die gedämpfte Inflationsentwicklung begrenzten die Möglichkeiten der Geldpolitik im Fall einer konjunkturellen Abschwächung "deutlich", sagte Lagarde am Donnerstag im europäischen Parlament in Brüssel.

Die Konjunktur des Euroraums bleibe relativ robust und wachse weitgehend im Rahmen der Erwartungen, fügte die EZB-Präsidentin hinzu. Allerdings sei die konjunkturelle Dynamik nur moderat. Das Coronavirus bezeichnete Lagarde als weitere potenzielle Belastung für die konjunkturelle Entwicklung und bekräftigte damit frühere Aussagen.