Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 18 Minuten
  • Nikkei 225

    37.263,25
    +194,90 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    37.986,40
    +211,00 (+0,56%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.723,16
    -263,59 (-0,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.414,30
    +101,68 (+7,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.282,01
    -319,49 (-2,05%)
     
  • S&P 500

    4.967,23
    -43,89 (-0,88%)
     

KORREKTUR/Aktien New York: Weitere Gewinnmitnahmen - Kryptowährungen gefragt

(Korrigiert wurden im 2. Absatz, letzter Satz, die Angaben zu den jüngsten Rekordhochs. Am Freitag haben nur zwei Indizes ein Rekordhoch erreicht, der Nasdaq 100 und der S&P 500. Das Rekordhoch des Dow Jones Industrial datiert hingegen vom 23. Februar.)

NEW YORK (dpa-AFX) - An den jüngst noch rekordhohen US-Börsen haben die Anleger am Montag weiter Kasse gemacht. Besonders mit Blick auf die für Dienstag erwarteten heimischem Inflationsdaten fehlte erneut die Kaufbereitschaft. Gegen den Markttrend gefragt waren indes Kryptowährungen mit neuen Bestmarken sowie die Aktien der damit befassten Unternehmen.

Im frühen Handel sank der Dow Jones Industrial US2605661048 um 0,27 Prozent auf 38 619,52 Punkte. Damit knüpfte der New Yorker Leitindex an seine moderaten Verluste vom Freitag an. Der marktbreite S&P 500 US78378X1072 gab zu Wochenbeginn um weitere 0,28 Prozent auf 5109,42 Punkte nach. Für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 US6311011026 ging es um 0,34 Prozent auf 17 957,07 Zähler bergab. Er hatte am Freitag zunächst ebenso wie der S&P 500 ein Rekordhoch erreicht, letztlich aber mit den deutlichsten Verlusten geschlossen.

Am Dienstag stehen die Verbraucherpreise für den Februar auf der Agenda. Sie könnten Aufschluss geben über die zu erwartende erste Zinssenkung durch die US-Notenbank Fed. Zwei Tage später folgen mit den Einzelhandelsumsätzen für den vergangenen Monat weitere wichtige Konjunkturdaten.