Deutsche Märkte schließen in 52 Minuten
  • DAX

    16.221,73
    -29,40 (-0,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.383,70
    -17,11 (-0,39%)
     
  • Dow Jones 30

    35.870,95
    -60,10 (-0,17%)
     
  • Gold

    1.861,20
    -0,20 (-0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,1369
    -0,0006 (-0,0568%)
     
  • BTC-EUR

    50.563,50
    +1.959,26 (+4,03%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.402,14
    -65,80 (-4,48%)
     
  • MDAX

    35.967,63
    -142,54 (-0,39%)
     
  • TecDAX

    3.966,75
    +16,69 (+0,42%)
     
  • SDAX

    17.071,64
    -135,03 (-0,78%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,09
    +84,43 (+0,29%)
     
  • FTSE 100

    7.255,96
    -35,24 (-0,48%)
     
  • CAC 40

    7.141,98
    -14,87 (-0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.993,71
    +72,14 (+0,45%)
     

Japans Industrieproduktion sinkt erneut stärker als erwartet

·Lesedauer: 1 Min.

TOKIO (dpa-AFX) - Die japanische Industrieproduktion ist im September wegen der Lieferketten-Probleme den dritten Monat in Folge gefallen. Die Produktion der Industriebetriebe sei im September im Vergleich zum August um 5,4 Prozent gesunken, teilte das Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie (Meti) am Freitag auf Basis vorläufiger Daten in Tokio mit. Das Minus fiel damit höher aus als in den Vormonaten und auch als von Experten erwartet. Mit dem Minus im September ging die Industrieproduktion im dritten Quartal so stark zurück wie seit dem Höhepunkt der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr nicht mehr.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.