Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.804,65
    +208,18 (+0,54%)
     
  • Dow Jones 30

    39.451,54
    +301,21 (+0,77%)
     
  • Bitcoin EUR

    55.673,80
    -4.007,61 (-6,72%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.243,83
    -65,89 (-5,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.526,20
    -163,16 (-0,92%)
     
  • S&P 500

    5.456,83
    -7,79 (-0,14%)
     

INTERSOLAR EUROPE: DARF ES EIN BISSCHEN MEHR SEIN?

Die Intersolar Europe zeigt Neuheiten im Bereich der Hybridanalagen. (© Solar Promotion GmbH)
Die Intersolar Europe zeigt Neuheiten im Bereich der Hybridanalagen. (© Solar Promotion GmbH)

MÜNCHEN & PFORZHEIM, Deutschland, May 29, 2024--(BUSINESS WIRE)--diese Verteilung beim Solarzubau zwischen Großkraftwerken und Dachanlagen strebt die deutsche Bundesregierung an. 2023 konnte das Segment der großen Freiflächenanlagen immerhin um 45 Prozent zulegen. Mit der Verabschiedung des „Solarpaket I" wird dieses Segment weiterhin wachsen. Das Maßnahmenpaket zielt darauf ab, die Prozesse rund um den Solarausbau zu entbürokratisieren und ein Wachstum von 22 Gigawatt-Peak jährlich ab 2026 zu erreichen. Die neuesten Anwendungen, Produkte und Geschäftsmodelle für PV-Großkraftwerke werden auf der Intersolar Europe, der weltweit führenden Fachmesse für die Solarwirtschaft, zu sehen sein. Sie findet vom 19. bis 21. Juni 2024 im Rahmen von The smarter E Europe, Europas größter Messeallianz für die Energiewirtschaft, in München statt. Insgesamt werden in 19 Messehallen und auf einem Freigelände rund 3.000 Aussteller sowie über 115.000 Besucher aus aller Welt erwartet.

Hybridanlagen aus PV gepaart mit Windkraft, Speicher oder beidem bieten verschiedene Vorteile: Sonne und Wind ergänzen sich in ihren Erzeugungsprofilen und können in einer Anlage zusammengefasst die Energieinfrastruktur wie Netzanschlusspunkte sowie den Platz zur Realisierung der Anlage optimal ausnutzen. Besondere Vorteile ergeben sich durch die Kombination mit Energiespeichern: Die Volatilität der Erneuerbaren kann damit ausgeglichen und Strom ins Netz eingespeist werden, wenn er gebraucht wird – oder gewinnbringend mit ihm gehandelt werden kann. Die sogenannte Energiearbitrage ermöglicht die zielgerichtete Bereitstellung und Vermarktung von Solar- und Windstrom an der Strombörse. So wird der Strom gespeichert, wenn der Preis niedrig ist oder viel erneuerbarer Strom erzeugt wird. Wenn der Preis im Anschluss wieder die Marke der wirtschaftlichen Rentabilität für einen Verkauf überschreitet, wird der im Speicher vorhandene Strom ins Netz eingespeist.

WERBUNG

Neueste Technologien in Betrieb und Wartung

Künstliche Intelligenz (KI) ist in aller Munde – auch in der Solarbranche findet sie zunehmend Anwendung, insbesondere im Bereich Betrieb und Wartung (Operations & Maintenance – O&M). So sind die KI-gesteuerte Erfassung und Analyse von Vorfällen und Abweichungen im Betriebsablauf sowie die standardisierte Erstellung von Tickets und deren Auslesen Prozesse, bei denen die KI zum Einsatz kommt, um große Datenmengen schnell zu verarbeiten. So trägt KI bei O&M dazu bei, menschliche Ressourcen für komplexere Aufgaben zu schonen und Betriebsabläufe zu standardisieren. Darüber hinaus können KI-gestützte Softwarelösungen Wetterdaten verarbeiten und Erzeugungsprognosen erstellen.

Besondere Solaranlagen: Parkplatz-PV, Agri-PV und Floating-PV

Mit dem Solarpaket I haben die im EEG definierten „besonderen Solaranlagen" nun ein gesondertes Ausschreibungssegment bekommen. Zunehmend kommen diese Anwendungen zum Einsatz und duale Landnutzungskonzepte rücken in den Fokus, wenn es um die solaren Ausbaupläne geht. Der Höchstwert für Ausschreibungen wurde hier auf 9,5 ct/kWh angehoben. Die Produkte dazu entwickeln sich in raschem Tempo: Carport-Unterkonstruktionen, vertikal und horizontal aufgeständerte Solartechnik mit und ohne Tracker für Agri-PV sowie Montagelösungen für Floating-PV.

Intersolar Europe

Als weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft spiegelt die Intersolar Europe die enorme Marktdynamik der Solarbranche wider. Unter dem Motto „Connecting Solar Business" vernetzt sie seit über 30 Jahren die maßgebenden Akteure und stellt aktuelle Trends, Entwicklungen und Geschäftsmodelle in den Fokus. Die Intersolar Europe findet vom 19. bis 21. Juni 2024 im Rahmen von The smarter E Europe auf der Messe München statt.

Weitere Informationen: www.intersolar.de.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240529934621/de/

Contacts

ressourcenmangel an der Panke GmbH | Schlesische Straße 26/c4 |10997 Berlin
Roberto Freiberger | Tel.: +49 163 8430 943
roberto.freiberger@ressourcenmangel.de

Solar Promotion GmbH | Postfach 100 170 | 75101 Pforzheim
Peggy Zilay | Tel.: +49 7231 58598-240
zilay@solarpromotion.com