Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    40.126,35
    -971,34 (-2,36%)
     
  • Dow Jones 30

    40.731,85
    -466,23 (-1,13%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.169,96
    -1.044,31 (-1,76%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.320,38
    -9,12 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.820,07
    -176,85 (-0,98%)
     
  • S&P 500

    5.538,94
    -49,33 (-0,88%)
     

HLTH EUROPE UND GE HEALTHCARE ERÖFFNEN EINE BAHNBRECHENDE KUNSTGALERIE: EINE VERSCHMELZUNG VON GESUNDHEITSWESEN UND KREATIVITÄT

Einreichungen für Europas erste digitale und persönliche, grenzüberschreitende Kunstgalerie sind jetzt möglich

LONDON, 19. Februar 2024 /PRNewswire/ -- HLTH Inc., die führende Ökosystem-Plattform für das Gesundheitswesen, gab heute die Eröffnung der HLTH Europe Art Gallery bekannt, die von GE HealthCare, einem weltweit führenden Anbieter innovativer Gesundheitslösungen, gesponsert wird. Fachkräfte im Gesundheitswesen, Patienten und Pflegepersonal sind eingeladen, ihre Kunstwerke hier einzureichen, um in der HLTH Europe Art Gallery ausgestellt zu werden, die auf der HLTH Europe-Eröffnungsveranstaltung präsentiert wird.

An Opiod Wasteland by Kathleen Radcliff - Senior Public Health Nurse Missouri - Department of Health and Senior Services Bureau of Immunizations - Description: This mixed-media collage represents my experience as a Clinical Risk Manager during the height of the opioid crisis in our community. As part of our healthcare team, it was crucial to find ways to cope with the emotional turmoil and challenges posed by this epidemic. By combining elements such as the physician figure, the poppy symbolizing the origins of opioids, and the desert landscape filled with chemical property symbols, I created a powerful visual representation of the struggle against addiction and its devastating consequences. Through this artwork, I hope to raise awareness and spark conversation around the ongoing battle against opioid abuse. Created in 2014.

Die Galerie wird die Kreativität und Resilienz von Menschen würdigen, die sich in medizinischer Behandlung befinden, und gleichzeitig die therapeutische Kraft der Kunst hervorheben. Sie wird eine Vielzahl von Medien präsentieren, darunter Gemälde, digitale Kunst und Fotografie.

WERBUNG

Kunstwerke von europäischen Krankenhäusern und Kunstgruppen, darunter die Genees-Kunst Arts and Medicine Foundation und der University College London Hospitals NHS Foundation Trust (UCLH), werden die Galerie physisch schmücken. Diese Kunstwerke wurden von Mitarbeitern und Patienten geschaffen. Diese Installationen werden neben digitalen Bildschirmen zu sehen sein, auf denen Kunstwerke von Fachkräften aus dem Gesundheitswesen, Patienten und Führungskräften aus der ganzen Welt gezeigt werden, die im Vorfeld der Veranstaltung kostenlos über den Link hier eingereicht werden können.

Die Galerie wird den Teilnehmern der HLTH Europe auch kollaborative Erfahrungen bieten. In Zusammenarbeit mit lokalen Künstlern werden auf der HLTH Europe eine Reihe interaktiver Workshops veranstaltet, die vom Modellieren mit Ton über Aquarellmalerei bis hin zum Scherenschnitt reichen.

„Wir freuen uns sehr, die HLTH Europe Art Gallery mit der Unterstützung des GE HealthCare-Teams zu eröffnen", sagt Katy Fryatt, Geschäftsführerin von HLTH Europe. „Kunst ist ein mächtiges Medium, mit dem wir unsere Erfahrungen teilen und uns miteinander verbinden können. Wir ermutigen alle Interessengruppen des Gesundheitswesens, von Patientengruppen bis hin zu Pflegekräften, Ärzten und Führungskräften des Systems, sich zu beteiligen. Die Galerie wird das Gemeinschaftsgefühl des gesamten Gesundheitssystems durch Kunst fördern. Letztendlich hoffen wir, dass die Galerie uns daran erinnert, warum wir im Rahmen HLTH zusammenkommen – zum Wohle der Patienten."

Simon Philip Rost, Marketingleiter Enterprise Imaging, GE HealthCare, sagt: „Wir sind stolz, Teil dieser Initiative auf der HLTH Europe zu sein. Wir erkennen die therapeutische Kraft der Kunst und ihren Beitrag zum ganzheitlichen Wohlbefinden der Patienten an und möchten alle im Gesundheitswesen Tätigen ermutigen, ihre Arbeiten einzureichen. Wir freuen uns darauf, noch in diesem Jahr in Amsterdam ein kreatives Ventil für Patienten und Fachkräfte des Gesundheitswesens zu bieten."

Die HLTH Europe Art Gallery wird während der dreitägigen Veranstaltung im RAI in Amsterdam vom 17. bis 20. Juni 2024 für alle Teilnehmer zugänglich sein.

Informationen zu HLTH Inc & HLTH Europe

HLTH Inc. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Einzelpersonen im Gesundheitswesen zu befähigen, komplexe Herausforderungen zu lösen, Innovationen zu fördern und Veränderungen zum Guten und für alle zu bewirken.

Die 2018 gegründete Flaggschiff-Veranstaltung von HLTH Inc., HLTH , bringt jeden Herbst über 10.000 Führungskräfte aus dem Gesundheitswesen in Las Vegas zusammen und hat sich schnell zur wichtigsten Veranstaltung für Innovationen im Gesundheitswesen in den USA entwickelt.

Unter der Leitung eines lokalen Expertenteams (mit Sitz in London und Berlin) wird auf der HLTH Europe das Beste der HLTH-Veranstaltungen in den USA mit den einzigartigen Bedürfnissen der komplexen europäischen Gesundheitsmärkte kombiniert, um Veränderungen zu fördern und Möglichkeiten zur Verbesserung von Erfahrungen und Ergebnissen auf dem gesamten Kontinent aufzuzeigen.

Die erste HLTH Europe wird vom 17. bis 20. Juni in der RAI in Amsterdam stattfinden. Erwartet werden über 3.500 Teilnehmer, 250 Redner und 350 Sponsoren.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/2341829/An_Opiod_Wasteland.jpg 
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/2341830/No_More_Barriers.jpg 
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/2341831/North_Berwick.jpg

No More Barriers, by Doug Healy - Director ICT Digital Te Aka Whai Ora/Māori Health Authority - New Zealand. Description: The huge steel pipe that smashed hero Doug Healey's back broke his body but not his spirit. In a spectacular act of courage, Healey ran to push a workmate away from falling six metre-long pipes. But he was struck himself. "It just pulverised me," Healey recalls of the nightmarish accident. "My back just went crack, crack, crack."

 

North Berwick by Natalya Olin - Programme Officer WHO (World Health Organisation)
North Berwick by Natalya Olin - Programme Officer WHO (World Health Organisation)

 

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/hlth-europe-und-ge-healthcare-eroffnen-eine-bahnbrechende-kunstgalerie-eine-verschmelzung-von-gesundheitswesen-und-kreativitat-302064578.html