Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 32 Minuten
  • DAX

    15.419,37
    -40,38 (-0,26%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.028,75
    -4,24 (-0,11%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,67 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.788,00
    +7,80 (+0,44%)
     
  • EUR/USD

    1,2041
    +0,0061 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    47.106,67
    +1.001,09 (+2,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.290,03
    -101,68 (-7,31%)
     
  • Öl (Brent)

    62,99
    -0,14 (-0,22%)
     
  • MDAX

    33.292,88
    +29,67 (+0,09%)
     
  • TecDAX

    3.524,35
    -1,27 (-0,04%)
     
  • SDAX

    16.045,52
    -60,30 (-0,37%)
     
  • Nikkei 225

    29.685,37
    +2,00 (+0,01%)
     
  • FTSE 100

    7.018,75
    -0,78 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    6.299,20
    +12,13 (+0,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,54 (+0,10%)
     

Handelsverband: Rücknahme der Osterruhe ist 'Signal der Vernunft'

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Als "Signal der Vernunft" hat der Handelsverband Deutschland (HDE) die Rücknahme der verlängerten Osterruhe durch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bezeichnet. "In Zeiten von Corona muss es darum gehen, den Kundenandrang zu verteilen und nicht durch zusätzliche Schließungen für Schlangen vor den Geschäften zu sorgen", teilte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth am Mittwoch mit. Mit einer um zwei Tage verlängerten Osterruhe wollten Bund und Länder die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamen. Gründonnerstag und Karsamstag sollten deshalb zusätzliche Ruhetage werden. Nach Kritik auch der Industrie und des Handels nahm Merkel den Plan am Mittwoch wieder zurück.