Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.448,01
    -699,50 (-2,49%)
     
  • Dow Jones 30

    34.100,87
    +513,21 (+1,53%)
     
  • BTC-EUR

    39.941,99
    -5.211,99 (-11,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.303,97
    -83,93 (-6,05%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.150,60
    +118,92 (+0,91%)
     
  • S&P 500

    4.121,07
    +58,03 (+1,43%)
     

Hüttenwerke steigerten Stahlproduktion im März um 15 Prozent

·Lesedauer: 1 Min.

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Stahlwerke in Deutschland haben ihre Produktion kräftig hochgefahren. Die Rohstahlerzeugung stieg im März auf den höchsten Stand seit fast vier Jahren, wie die Wirtschaftsvereinigung Stahl am Donnerstag mitteilte. Die Produktion fiel im März mit 3,8 Millionen Tonnen um fast 15 Prozent höher aus als im Vorjahresmonat. Im gesamten ersten Quartal 2021 war das Produktionsplus mit 3,2 Prozent allerdings bescheidener. Die deutschen Stahlkocher kommen aus einem tiefen Tal. Vor allem durch die Corona-Krise war ihre Produktion im vergangenen Jahr auf die geringste Menge seit 2009 gesunken.