Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 8 Minuten
  • DAX

    17.331,78
    +213,66 (+1,25%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.828,86
    +53,55 (+1,12%)
     
  • Dow Jones 30

    38.612,24
    +48,44 (+0,13%)
     
  • Gold

    2.038,20
    +3,90 (+0,19%)
     
  • EUR/USD

    1,0851
    +0,0028 (+0,26%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.534,44
    +308,46 (+0,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    78,10
    +0,19 (+0,24%)
     
  • MDAX

    26.011,17
    +296,97 (+1,15%)
     
  • TecDAX

    3.391,69
    +52,18 (+1,56%)
     
  • SDAX

    13.808,20
    +82,69 (+0,60%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,52 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.672,84
    +10,33 (+0,13%)
     
  • CAC 40

    7.871,82
    +59,73 (+0,76%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.580,87
    -49,91 (-0,32%)
     

Große Nachfrage: Beyoncé fügt weitere Tourdaten hinzu

Beyoncé geht auf Welttournee. (Bild: Mason Poole)
Beyoncé geht auf Welttournee. (Bild: Mason Poole)

Beyoncé (41) geht noch dieses Jahr auf große Welttournee. Schon in wenigen Tagen können Fans die begehrten Tickets für die "Renaissance World Tour" erstehen. Die Nachfrage ist - wenig überraschend - gewaltig. Deshalb hat die Sängerin nun sieben weitere Tourdaten bekannt gegeben.

Die Tour beginnt am 10. Mai in Stockholm und führt durch mehrere Städte in Europa. Dann geht es weiter mit Shows in Nordamerika. Zusätzliche Shows gibt es nun im kanadischen Toronto sowie in den US-Städten Chicago, East Rutherford, Washington D.C., Atlanta, Inglewood und Houston.

In einer Pressemitteilung hieß es, es handle sich um die "erste Tourverlängerung" - es könnten also noch weitere bevorstehen. Das Interesse an den Tickets ist so groß, dass bereits vor Verkaufsstart in den USA mit Preissteigerungen bis zu 800 Prozent gerechnet wird.

Beyoncé kommt auch nach Deutschland

Ob es auch in Europa weitere Konzertdaten geben wird, ist bisher nicht bekannt. Die erste Show in Deutschland ist für den 15. Juni im Kölner Rheinenergiestadion geplant. Zudem gelistet sind Auftritte im Hamburger Volksparkstadion am 21. Juni sowie im Deutsche Bank Park in Frankfurt am Main am 24. Juni. Berlin oder weitere deutsche Großstädte stehen derzeit nicht auf der Liste. Auch Termine in der Schweiz und in Österreich gibt es aktuell nicht.

Der Ticketverkauf für Beyoncés Konzerte in Europa beginnt stufenweise ab dem 3. Februar. Zuerst können Fans Tickets in Frankreich und Großbritannien erstehen. Der Ticketsale für die drei deutschen Termine startet am 10. Februar um 10 Uhr bei Ticketmaster und Eventim. Konkrete Infos zu den Ticketpreisen gibt es bisher nicht.