Deutsche Märkte geschlossen

Großbritannien: Unternehmensstimmung verschlechtert sich überraschend deutlich

LONDON (dpa-AFX) -Die Stimmung in den britischen Unternehmen hat sich im Januar überraschend deutlich eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex (PMI) von S&P Global fiel zum Vormonat um 1,2 Punkte auf 47,8 Zähler, wie S&P am Dienstag in London laut einer ersten Schätzung mitteilte. Volkswirte hatten im Schnitt einen Rückgang auf 48,8 Punkte erwartet. Es ist der niedrigste Wert seit zwei Jahren. Ein Wert von unter 50 Punkten signalisiert weiter eine wirtschaftliche Schrumpfung. Der Indikator liegt damit den sechsten Monat in Folge unter der Wachstumsschwelle.

Belastet wurde der Indikator durch die Schwäche im Dienstleistungssektor. Hier verschlechterte sich der Wert um 1,9 Punkte auf 48,0 Punkte. Der Rückgang war stärker als erwartet. In der Industrie kletterte der Indikator hingegen um 1,4 Punkte auf 46,7 Punkte.

"Schwächer als erwartet ausgefallene PMI-Zahlen im Januar unterstreichen das Risiko, dass das Vereinigte Königreich in eine Rezession abrutscht", erklärte S&P-Ökonom Chris Williamson. Für die Schwäche seien nicht nur kurzfristige Belastungsfaktoren wie Streiks und der Anstieg der Energiekosten verantwortlich. Williamson verweist auf strukturelle Probleme wie den Arbeitskräftemangel und Handelsprobleme im Zusammenhang mit dem Brexit.