Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.755,96
    -270,62 (-1,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.912,97
    -71,51 (-1,43%)
     
  • Dow Jones 30

    37.823,61
    +88,50 (+0,23%)
     
  • Gold

    2.401,10
    +18,10 (+0,76%)
     
  • EUR/USD

    1,0629
    +0,0003 (+0,0319%)
     
  • BTC-EUR

    58.403,79
    -2.477,58 (-4,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    85,60
    +0,19 (+0,22%)
     
  • MDAX

    25.999,86
    -447,28 (-1,69%)
     
  • TecDAX

    3.290,81
    -43,51 (-1,30%)
     
  • SDAX

    14.026,07
    -232,01 (-1,63%)
     
  • Nikkei 225

    38.471,20
    -761,60 (-1,94%)
     
  • FTSE 100

    7.821,78
    -143,75 (-1,80%)
     
  • CAC 40

    7.923,34
    -121,77 (-1,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.883,98
    -1,04 (-0,01%)
     

Großbritannien: Dienstleister-Stimmung trübt sich überraschend ein

LONDON (dpa-AFX) -Die Stimmung der britischen Dienstleister hat sich im Februar unerwartet eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex von S&P Global fiel von 54,3 Punkten im Januar auf 53,8 Zähler, wie S&P am Dienstag in London nach einer zweiten Schätzung mitteilte. In einer ersten Erhebung war eine Stagnation gemeldet worden. Analysten hatten im Schnitt eine Bestätigung der ersten Schätzung erwartet.

Der Indexwert bleibt über der Expansionsschwelle vom 50 Punkten. Er signalisiert damit weiterhin Wachstum im Bereich Dienstleistungen. S&P verwies auf höhere Lohnkosten und steigende Transportkosten. Experte Tim Moore sprach dennoch von einem anhaltend soliden Anstieg der Wirtschaftsaktivitäten im Bereich der Dienstleistungen.