Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.163,52
    -90,66 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.907,30
    -40,43 (-0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,57 (+0,04%)
     
  • Gold

    2.334,70
    -34,30 (-1,45%)
     
  • EUR/USD

    1,0697
    -0,0009 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.313,66
    +324,92 (+0,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.352,03
    -8,29 (-0,61%)
     
  • Öl (Brent)

    82,34
    +0,17 (+0,21%)
     
  • MDAX

    25.296,18
    -419,58 (-1,63%)
     
  • TecDAX

    3.286,63
    -24,79 (-0,75%)
     
  • SDAX

    14.473,71
    -125,85 (-0,86%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.237,72
    -34,74 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    7.628,57
    -42,77 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,23 (-0,18%)
     

Großaktionär der Credit Suisse wird bei der UBS nur Kleinanleger

(Bloomberg) -- Der größte Aktionär der Credit Suisse Group AG, die Saudi National Bank, wird nach Abschluss der Übernahme durch die UBS Group AG einen Anteil von 0,5% an der UBS halten.

Weitere Artikel von Bloomberg auf Deutsch:

Die in Riad ansässige Bank, die sich zu 37% im Besitz des saudischen Staatsfonds befindet, hielt rund 9,88% an der Credit Suisse, bevor die UBS ihren Lokalrivalen in einer von der Regierung eingefädelten Transaktion übernahm und damit vor dem Kollaps rettete.

WERBUNG

Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse für das erste Quartal erklärte die Saudi National Bank am Montag, dass ihre Beteiligung an der Credit Suisse in Höhe von 1,4 Milliarden Franken bis Ende 2022 um rund 20% und bis Ende März um weitere 70% gesunken sei. Der Buchwert der Investition lag Ende März bei 1,3 Milliarden Riyal (311 Millionen Franken), hieß es.

Eine Auswirkung auf die Gewinn- und Verlustrechnung ergab sich nicht, da die Bank, “wie von Bilanzierungsrichtlinien erlaubt, eine unwiderrufliche Entscheidung getroffen hat, spätere Änderungen des Fair Value der Credit Suisse-Beteiligung im sonstigen Gesamtergebnis auszuweisen”, so die Bank. Damit hat der Verlust allerdings sehr wohl Auswirkungen auf die harte Kernkapitalquote, die laut Bloomberg Intelligence um 45 Basispunkte nachgab.

Mehr zum Thema: Credit-Suisse-Drama fordert größte Opfer von Nahost-Investoren

Die Notübernahme durch die UBS im März folgte einem dramatischen Kursverfall, der nicht zuletzt durch Äußerungen des früheren Verwaltungsratsvorsitzenden der Saudi National Bank, Ammar Al Khudairy ausgelöst worden waren. Er trat wenige Tage später zurück. Trotz ihres klingenden Namens ist das Institut nicht die Notenbank des Golf-Königreichs, sondern eine Geschäftsbank.

Die UBS will die Übernahme der Credit Suisse in diesem Monat abschließen.

Überschrift des Artikels im Original:Credit Suisse’s Largest Backer to Hold 0.5% of UBS in Merger (1)

(Neu: Abschluss im Mai)

©2023 Bloomberg L.P.