Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 35 Minuten
  • Nikkei 225

    29.748,10
    +64,73 (+0,22%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,67 (+0,48%)
     
  • BTC-EUR

    47.603,81
    -2.741,86 (-5,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.295,73
    -95,98 (-6,90%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,54 (+0,10%)
     
  • S&P 500

    4.185,47
    +15,05 (+0,36%)
     

Größter Impfstoffhersteller: Gefahr des Rohstoff-Nationalismus

·Lesedauer: 1 Min.

NEU DELHI (dpa-AFX) - Der Chef des weltgrößten Impfstoffherstellers in Indien ist skeptisch, dass die UN-Impfintiative ihr Ziel zur Verteilung von zwei Milliarden Dosen in diesem Jahr erreichen wird. Es dürfte wohl einige Monate länger dauern, sagte der Chef des Serum Institutes, Adar Poonawalla, in einem Interview mit Bloomberg. Das Serum Institute ist einer der Hauptlieferanten für Covax, eine UN-Initiative, die auch dafür sorgen will, dass arme Länder Corona-Impfstoffe erhalten.

Poonawalla warnte zugleich vor einem "Rohmaterial-Nationalismus". Den USA warf er vor, unter Anwendung eines Gesetzes aus Kriegszeiten die Ausfuhr von wichtigen Materialien für die Impfstoffproduktion zu untersagen, was die Herstellung der Vakzine im Ausland verlangsamen könnte. Die US-Regierung weist entsprechende Vorwürfe zurück.