Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 17 Minuten

Geld aus Konjunkturpaket: Neue Förderrunde für Pkw-Ladepunkte startet

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Zur Umsetzung des Konjunkturpakets startet Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer eine neue Förderrunde für Ladestationen für Elektroautos. Bis zu 3000 Normal- und 1500 Schnellladepunkte sollten damit gefördert werden, sagte der CSU-Politiker am Freitag. Ladepunkte sollten vor allem dort verfügbar sein, wo sie gebraucht würden: "auf Parkplätzen von Kindertagesstätten, Krankenhäusern und Sportplätzen sowie in Stadtteilzentren." Das sei seine erste Maßnahme zur Umsetzung des Konjunkturpakets. Der Förderaufruf richtet sich ab Montag an private Investoren und Kommunen, es stehen 35 Millionen Euro zur Verfügung.

Es ist bereits der sechste Förderaufruf dieser Art. Im Rahmen des Konjunkturpakets hat der Bund die Kaufprämien für Autos mit elektrischem Antrieb deutlich erhöht. Zudem sollen 2,5 Milliarden Euro zusätzlich in den Ausbau der Ladesäulen-Infrastruktur, in Forschung und Entwicklung im Bereich E-Mobilität und in Batteriezellfertigung fließen. Davon gehen nach Angaben des Verkehrsministeriums 600 Millionen Euro an Scheuers Ressort. 100 Millionen sollen für Forschung und Entwicklung ausgegeben werden, 500 Millionen für die Errichtung von Ladeinfrastruktur.