Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.773,38
    -39,65 (-0,31%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.452,42
    +4,11 (+0,12%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,86 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.806,60
    +5,10 (+0,28%)
     
  • EUR/USD

    1,0432
    +0,0005 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    18.983,50
    +595,19 (+3,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    429,03
    +8,89 (+2,12%)
     
  • Öl (Brent)

    110,40
    +1,97 (+1,82%)
     
  • MDAX

    25.505,48
    -331,77 (-1,28%)
     
  • TecDAX

    2.881,39
    -13,13 (-0,45%)
     
  • SDAX

    11.854,13
    -76,47 (-0,64%)
     
  • Nikkei 225

    26.153,81
    +218,19 (+0,84%)
     
  • FTSE 100

    7.232,65
    +64,00 (+0,89%)
     
  • CAC 40

    5.954,65
    +23,59 (+0,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,14 (+0,90%)
     

Gündogan macht Nägel mit Köpfen

Gündogan macht Nägel mit Köpfen
Gündogan macht Nägel mit Köpfen

Es sind aufregende Tage für und um Ilkay Gündogan - sowohl sportlich als auch privat.

Am Dienstag hatte zunächst ein Medienbericht der Daily Mail für mächtig Wirbel gesorgt: Der deutsche Nationalspieler dürfe Manchester City in diesem Sommer verlassen, weil sein 2023 auslaufender Vertrag offenbar nicht verlängert wird.

Dabei gibt es nach SPORT1-Informationen aktuell keine Signale oder Hinweise darauf, dass die Skyblues den Mittelfeldspieler abgeben möchten.

Zumal Gündogan auch eine wichtige Rolle im System von Teammanager Pep Guardiola spielt, alleine in dieser Saison auf 42 Pflichtspiele kommt und die Citizens dabei häufig als Kapitän aufs Feld geführt hat. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Manchester City: Wirbel um angeblichen Gündogan-Abschied

Auch eine angebliche Reise in die spanische Hauptstadt Madrid, die mit einem möglichen Transfer in Verbindung gebracht worden waren, hatte rein private Gründe - womit auch an den von der Daily Mail in Umlauf gebrachten Gerüchten um einen möglichen Wechsel zu Real nichts dran ist.

Nun wurde dazu bekannt: Die zwei freien Tage vor dem letzten Ligaspiel am Sonntag gegen Aston Villa nutzte Gündogan auch dazu, um die standesamtliche Hochzeit mit seiner Verlobten Sara Arfaoui zu feiern. Und zwar in Kopenhagen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Die 26 Jahre alte TV-Moderatorin verkündete via Instagram: „Wir haben geheiratet, wir sind so glücklich und können es gar nicht erwarten, mit unseren Familien und Freunden zu feiern.“

Und damit nicht genug: Von Dänemark, wohin Gündogan offenbar vom Privatjet-Terminal am Flughafen Manchester aufgebrochen war, ging es für die Eheleute dann direkt weiter zu einem Kurztrip nach Rom. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

Gündogan heiratet Verlobte Sara Arfaou

Seine Liebe mit Sara Arfaoui hatte der frühere Akteur von Borussia Dortmund, der nach SPORT1-Informationen frühestens nach dem Saisonfinale der Premier League über seine Zukunft beim englischen Meister sprechen mag, 2021 während der Europameisterschaft öffentlich gemacht.

Anders als das vollendete private Glück dürfte Gündogans Situation in Manchester aber womöglich noch Gesprächsbedarf zwischen ihm und seinem Klub hervorrufen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Wie der Telegraph berichtet, soll Guardiola über die jüngsten Medien-Behauptungen, er sei bereit, den 31-Jährigen am Ende der Saison gehen zu lassen, schockiert gewesen sein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.