Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 17 Minuten

FDP-Politiker will Veterinärlabore für Corona-Tests nutzen

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Der FDP-Gesundheitspolitiker Andrew Ullmann schlägt vor, Corona-Tests auch in tierärztlichen Laboren auszuwerten. "Wir sollten auch Veterinärlabore für die Tests nutzen", sagte er der Rhein-Neckar-Zeitung. Der Infektiologe warf der Bundesregierung vor, zu spät auf die Krise reagiert zu haben. "Man hätte schon im Frühsommer die Systeme widerstandsfähig machen müssen." Es werde nur von Woche zu Woche geplant. "Es fehlt die Langzeitstrategie", sagte Ullmann. Dass es jetzt zu Engpässen komme, sei nicht überraschend.

Immer öfter kommen Corona-Labore mit dem Auswerten von Tests nicht hinterher. So meldeten laut Robert Koch-Institut (RKI) in der vergangenen Kalenderwoche (bis 1.11.) 69 Labore einen Rückstau von insgesamt 98 931 abzuarbeitenden Proben. Zwei Wochen zuvor waren es noch 52 Labore mit 20 799 abzuarbeitenden Proben.