Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 45 Minuten
  • DAX

    12.461,75
    -95,89 (-0,76%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.155,80
    -24,90 (-0,78%)
     
  • Dow Jones 30

    28.210,82
    -97,97 (-0,35%)
     
  • Gold

    1.919,50
    -10,00 (-0,52%)
     
  • EUR/USD

    1,1833
    -0,0034 (-0,28%)
     
  • BTC-EUR

    10.892,30
    +1.562,90 (+16,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    258,39
    +13,50 (+5,51%)
     
  • Öl (Brent)

    40,18
    +0,15 (+0,37%)
     
  • MDAX

    26.956,50
    -208,85 (-0,77%)
     
  • TecDAX

    3.038,68
    -23,64 (-0,77%)
     
  • SDAX

    12.296,17
    -224,98 (-1,80%)
     
  • Nikkei 225

    23.474,27
    -165,19 (-0,70%)
     
  • FTSE 100

    5.751,36
    -25,14 (-0,44%)
     
  • CAC 40

    4.818,85
    -35,10 (-0,72%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.484,69
    -31,80 (-0,28%)
     

EU hält Sanktionsdrohungen gegen Türkei aufrecht

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU hält im Konflikt um Erdgaserkundungen im östlichen Mittelmeer ihre Sanktionsdrohungen gegen die Türkei aufrecht. Bei einem Gipfeltreffen in Brüssel einigten sich die Staats- und Regierungschefs in der Nacht zum Freitag darauf, im Fall neuer einseitiger Maßnahme der Türkei alle möglichen Instrumente und Optionen zu nutzen, wie aus den Schlussfolgerungen hervorgeht.