Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 30 Minute

Erneut Sprengung von Weltkriegsbomben auf Tesla-Gelände

GRÜNHEIDE (dpa-AFX) - Kampfmittel-Experten wollen an diesem Freitag drei weitere Weltkriegsbomben auf dem Gelände der geplanten Fabrik des US-Elektrobauers Tesla <US88160R1014> in Grünheide (Oder-Spree) sprengen. Um die Sprengstellen sei ein Sperrkreis von 600 Metern eingerichtet worden, teilte die Gemeinde am Donnerstag mit. Die Aktion sei zwischen 13 und 15 Uhr geplant.

Vor knapp zwei Wochen waren bereits mehrere Bomben gesprengt worden. Tesla will in Grünheide etwa ab Mitte kommenden Jahre Elektroautos bauen.

Während der Sprengung am Freitag muss nach den Angaben die Landesstraße 38 zwischen dem Güterverkehrszentrum Berlin Ost Freienbrink und dem Kreisverkehr für 15 bis zu 30 Minuten voll gesperrt werden. Das Waldgebiet zwischen den Landesstraßen 23 und 38 sollte in diesem Zeitraum nicht betreten werden.