Deutsche Märkte geschlossen

Energiekonzern Engie erhöht erneut Gewinnprognose

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS (dpa-AFX) - Der französische Energiekonzern Engie <FR0010208488> profitiert von steigenden Gas- und Ölpreisen sowie gut laufenden Geschäften. Nach kräftigen Zuwächsen in den ersten neun Monaten erhöhte der Konzern erneut seine Gewinnprognose für das laufende Jahr. So werde beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) zwischen 10,8 Milliarden Euro und 11,2 Milliarden Euro erwartet, wie das Unternehmen am Mittwoch in Paris mitteilte. Damit lag die Spanne 600 Millionen Euro höher als zuletzt. 2020 hatte der Konzern operativ 9,3 Milliarden Euro verdient. In den ersten neun Monaten zog der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 23 Prozent auf 7,6 Milliarden Euro an. Der Umsatz legte um knapp ein Fünftel auf 46,9 Milliarden Euro an.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.