Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.544,39
    -96,08 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,30
    -27,47 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.956,68
    -127,85 (-0,36%)
     
  • Gold

    1.817,20
    -18,60 (-1,01%)
     
  • EUR/USD

    1,1867
    -0,0030 (-0,25%)
     
  • BTC-EUR

    32.897,37
    -976,31 (-2,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    928,22
    -21,69 (-2,28%)
     
  • Öl (Brent)

    74,17
    +0,55 (+0,75%)
     
  • MDAX

    35.146,91
    -126,01 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.681,37
    +1,63 (+0,04%)
     
  • SDAX

    16.531,16
    -34,57 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.032,30
    -46,12 (-0,65%)
     
  • CAC 40

    6.612,76
    -21,01 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.688,62
    -89,64 (-0,61%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Weitere Gewinne vor EZB-Sitzung

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - AUFWÄRTS - Der Dax <DE0008469008> setzt seine Stabilisierung am Donnerstag fort: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,2 Prozent höher auf 15 459 Punkte. Am Montag war er zeitweise bis auf 15 048 Punkte eingeknickt, steuert nun aber wieder auf seine damit durchbrochene 50-Tage-Linie bei 15 537 Punkten zu. Sie gilt als Gradmesser für den mittelfristigen Trend. "Alle Augen auf die EZB" - so lautet das Tagesmotto der Marktstrategen der Credit Suisse. Denn die Sitzung der Europäischen Zentralbank dürfte spannend werden. Es geht vor allem um die Frage, wie sich die Änderungen an der geldpolitischen Strategie vom Monatsanfang auf die konkrete Politik der Notenbank auswirken. Im Rat der Notenbank gibt es laut Medienberichten Streit darüber, wie dies geschehen könnte. "Es wird ein wichtiges Treffen", hatte jüngst auch die EZB-Präsidentin Christine Lagarde gesagt.

USA: - GEWINNE - Die Investoren haben am Mittwoch die Bedenken hinsichtlich der Delta-Variante des Coronavirus wie schon am Vortag abgelegt. Die Aktienkurse in New York setzten die Erholung fort, nachdem sie zum Wochenbeginn noch stark unter Druck geraten waren. Stützend wirkten zudem wohlwollend aufgenommene Quartalsberichte der beiden Dow-Konzerne Coca-Cola <US1912161007> und Verizon <US92343V1044>. Der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> stieg um 0,83 Prozent auf 34 798,00 Punkte. Damit hat der Dow den starken Rücksetzer vom Montag mittlerweile mehr als aufgeholt. Für den marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> ging es um 0,82 Prozent auf 4358,69 Punkte nach oben. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> rückte um 0,78 Prozent auf 14842,63 Punkte vor.

ASIEN: - GEWINNE - Die Stimmung an den Börsen Asiens hat sich am Donnerstag weiter aufgehellt. Der Hang Seng in Honkong <HK0000004322> stieg zuletzt um ein halbes 1,6 Prozent und der CSI-300-Index <CNM0000001Y0>, der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, notierte zuletzt knapp in der Gewinnzone. In Tokio blieb die Börse wegen eines Feiertages geschlossen.

^

DAX 15422,50 1,36%

XDAX 15453,76 1,25%

EuroSTOXX 50 4026,68 1,78%

Stoxx50 3511,08 1,33%

DJIA 34798,00 0,83%

S&P 500 4358,69 0,82%

NASDAQ 100 14842,63 0,78%

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 175,57 +0,06%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1795 0,01%

USD/Yen 110,14 -0,14%

Euro/Yen 129,92 -0,13%

°

ROHÖL:

^

Brent 71,80 -0,43 USD

WTI 69,92 -0,38 USD

°

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.