Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.519,13
    -99,85 (-0,64%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.064,83
    -37,76 (-0,92%)
     
  • Dow Jones 30

    34.925,16
    -219,15 (-0,62%)
     
  • Gold

    1.801,40
    +2,20 (+0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,1840
    +0,0032 (+0,27%)
     
  • BTC-EUR

    31.922,05
    -1.425,41 (-4,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    892,72
    +16,49 (+1,88%)
     
  • Öl (Brent)

    71,41
    -0,50 (-0,70%)
     
  • MDAX

    34.931,25
    -157,30 (-0,45%)
     
  • TecDAX

    3.623,49
    -20,93 (-0,57%)
     
  • SDAX

    16.294,57
    -125,13 (-0,76%)
     
  • Nikkei 225

    27.970,22
    +136,93 (+0,49%)
     
  • FTSE 100

    6.996,08
    -29,35 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    6.531,92
    -46,68 (-0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.551,01
    -289,70 (-1,95%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax dürfte weiter klettern

·Lesedauer: 3 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - GEWINNE ERWARTET - Vor den monatlichen Zahlen zur Beschäftigung in den USA werden sich die Anleger am Freitag voraussichtlich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Der Dax dürfte zum Auftakt leichte Gewinne verbuchen und damit die moderate Erholung vom Vortag etwas ausweiten. Der Broker IG taxierte den Leitindex rund zwei Stunden vor dem Handelsbeginn auf 15 630 Punkte und damit 0,17 Prozent über dem Xetra-Schluss vom Donnerstag. "In den USA erholt sich der Arbeitsmarkt nur langsam", stellte Volkswirt Cyrus de la Rubia von der Hamburg Commercial Bank fest. So dürfte die Arbeitslosenquote im Juni nur marginal zurückgegangen sein. Immerhin aber werde die Zunahme der Beschäftigung an Fahrt gewinnen. Anleger sollten genau hinschauen, denn "vor allem der Arbeitsmarktbericht dient dazu, genauere Erwartungen über den Zinspfad der Fed herzuleiten", so der Experte. Lohnen dürfte daher auch ein Blick auf die Löhne und Gehälter. Sollten diese stärker als erwartet gestiegen sein, könnte das die Inflationssorgen am Markt wieder befeuern.

USA: - GEWINNE - Weitere Gewinne haben am Donnerstag den viel beachteten S&P 500 <US78378X1072> erneut auf ein Rekordhoch geschoben. Der marktbreite US-Index schloss 0,52 Prozent höher auf 4319,94 Punkten und baute damit seinen außergewöhnlich kräftigen Halbjahresgewinn aus. Die Stimmung der Anleger sei angesichts der insgesamt erfreulichen Wirtschaftsdaten, vor dem Hintergrund des umfangreichen Programms zur Wirtschaftsstimulierung sowie allgemein starker Unternehmensergebnisse optimistisch, hieß es am Markt. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> stieg um 0,38 Prozent auf 34 633,53 Zähler und nähert sich zunehmend der Hürde von 35 000 Punkten, die der weltweit bekannteste Index zum ersten und bislang letzten Mal im Mai überwunden hatte. Die technologielastigen Nasdaq-Indizes beendeten den Tag indes fast unverändert. Der Auswahlindex Nasdaq 100 <US6311011026> legte um 0,04 Prozent auf 14 560,05 Punkte zu.

ASIEN: - GEWINNE IN JAPAN, VERLUSTE IN CHINA - Die wichtigsten Börsen Asiens haben am Freitag uneinheitlich tendiert. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0>, der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, fiel zuletzt um 2,4 Prozent und der Hang Seng <HK0000004322> in Hongkong sank um 1,6 Prozent. Beobachter verwiesen auf die aggressiven außenpolitischen Äußerungen von Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag der KP Chinas. Investoren sorgten sich um womöglich steigende Risiken für die Finanzmärkte. Der japanische Leitindex Nikkei 225 <XC0009692440> <JP9010C00002> hingegen stieg zuletzt um 0,2 Prozent.

^

DAX 15603,81 0,47%

XDAX 15623,30 0,28%

EuroSTOXX 50 4078,89 0,36%

Stoxx50 3527,81 0,44%

DJIA 34633,53 0,38%

S&P 500 4319,94 0,52%

NASDAQ 100 14560,05 0,04%

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 172,62 +0,01%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1844 -0,02%

USD/Yen 111,59 0,02%

Euro/Yen 132,17 0,00%

°

ROHÖL:

^

Brent 75,77 -0,07 USD

WTI 75,22 -0,01 USD

°

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.