Deutsche Märkte geschlossen

Devisen: Eurokurs kaum bewegt

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs <EU0009652759> hat sich am Montag im späten US-Devisenhandel nicht mehr stärker bewegt. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,0830 Dollar und damit etwa auf dem Niveau des späten europäischen Währungshandels. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,0852 (Freitag: 1,0800) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9214 (0,9259) Euro gekostet.

Während zu Wochenbeginn keine entscheidenden Konjunkturdaten veröffentlicht wurden, stehen im Laufe der Woche einige Großereignisse auf dem Programm. Den massiven Wirtschaftseinbruch infolge der Corona-Krise dürften erste Wachstumszahlen zum ersten Quartal aus den USA und der Eurozone widerspiegeln. Darüber hinaus treffen die US-Notenbank Fed und die EZB Zinsentscheidungen. Beide Notenbanken haben ihre Geldpolitik in der Virus-Krise bereits drastisch gelockert.