Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.795,85
    +101,34 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.776,81
    +19,76 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    33.761,05
    +424,38 (+1,27%)
     
  • Gold

    1.818,90
    +11,70 (+0,65%)
     
  • EUR/USD

    1,0257
    -0,0068 (-0,66%)
     
  • BTC-EUR

    23.794,20
    +503,69 (+2,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    574,64
    +3,36 (+0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    91,88
    -2,46 (-2,61%)
     
  • MDAX

    27.907,48
    +11,32 (+0,04%)
     
  • TecDAX

    3.192,17
    -1,93 (-0,06%)
     
  • SDAX

    13.229,37
    +32,71 (+0,25%)
     
  • Nikkei 225

    28.546,98
    +727,65 (+2,62%)
     
  • FTSE 100

    7.500,89
    +34,98 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    6.553,86
    +9,19 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.047,19
    +267,27 (+2,09%)
     

Deutschland-Zentrale von Shell zieht 2024 in die Hafencity um

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Deutschland-Zentrale des Mineralölkonzerns Shell <GB00BP6MXD84> in Hamburg zieht vom bisherigen Standort in Fuhlsbüttel in die Hafencity um. Neue Adresse wird das Bürogebäude "The Yard", das derzeit entsteht. Shell wird dort alleiniger Mieter, wie Shell und der Projektentwickler Unibail-Rodamco-Westfield <FR0013326246> (URW) Germany am Mittwoch mitteilten. Die langfristig angemieteten 8000 Quadratmeter Büroflächen befänden sich auf zwei Ebenen oberhalb von Einzelhandel und Gastronomie in den unteren Ebenen des Gebäudes. Der Umzug in das "Westfield Hamburg Überseequartier" in der Hafencity sei für 2024 geplant, heißt es in der Mitteilung. Als Datum für die Fertigstellung des Gebäudes gibt der Projektentwickler Mitte 2023 an. Zuvor hatte das "Hamburger Abendblatt" berichtet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.