Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.234,16
    +31,48 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,84
    +1,01 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,03 (+0,89%)
     
  • Gold

    1.744,10
    -14,10 (-0,80%)
     
  • EUR/USD

    1,1905
    -0,0016 (-0,13%)
     
  • BTC-EUR

    50.135,94
    -1.472,13 (-2,85%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.235,89
    +8,34 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    59,34
    -0,26 (-0,44%)
     
  • MDAX

    32.737,55
    +105,52 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.483,12
    +7,67 (+0,22%)
     
  • SDAX

    15.707,53
    -12,00 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.768,06
    +59,08 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    6.915,75
    -26,47 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.169,41
    +3,69 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,88 (+0,51%)
     

Deshalb sorgte Chris Hemsworths Party im Internet für Empörung

Style International Redaktion
·Lesedauer: 4 Min.

Chris Hemsworth hat für die Mottogeburtstagsparty eines Freundes in Sydney am Wochenende tief in seinem Kleiderschrank gegraben und sein bestes 80er-Jahre-Outfit hervorgeholt. Aber es war nicht das Outfit, das für Empörung sorgte, sondern die Party selbst, bei der scheinbar COVID-19-Vorschriften missachtet wurden.

Chris Hemsworth, sein Bruder Liam und seine Ehefrau Elsa legten sich für eine 80er-Jahre Mottoparty in Sydney voll ins Zeug. Foto: Instagram/chrishemsworth.
Chris Hemsworth, sein Bruder Liam und seine Ehefrau Elsa legten sich für eine 80er-Jahre Mottoparty in Sydney voll ins Zeug. Foto: Instagram/chrishemsworth.

Unter den vielen Gästen auf der Dachterrasse des Luxushotels Crown Sydney waren auch sein jüngerer Bruder Liam Hemsworth und seine Frau Elsa Pataky dabei, die beide 80er-Jahre-Outfits in Neonfarben trugen.

„Schlechtes Vorbild“

Aber es war nicht das Kostüm von Chris (ein Muskelshirt, das in eine Adidas-Trainingshose gesteckt war), das definitiv als Modesünde angesehen werden kann, das für Aufsehen sorgte. Nein, die Follower des Thor-Stars drückten in den sozialen Medien ihre Sorge darüber aus, dass er und seine Promifreunde sich scheinbar nicht an die COVID-19-Vorschriften gehalten hatten.

Chris (37) postete ein paar Bilder der Party auf seinem Instagram-Kanal. Daraufhin hagelte es Kommentare mit Anschuldigungen der User, dass die COVID-19-Vorschriften nicht eingehalten worden seien.

Foto: Instagram
Foto: Instagram

„Und Covid gibt es nicht mehr oder was???“, schrieb ein User.

„Ich vergaß, dass die Pandemie die Elite nicht betrifft“, fügte jemand anderes trocken hinzu.

„Warum keine Masken? Sehr schlechtes Vorbild“, stellte jemand Drittes fest.

Foto: Instagram
Foto: Instagram
Foto: Instagram
Foto: Instagram

Ich hoffe, das war nicht während der Pandemie

„So uninformiert“

Es scheint jedoch, dass viele der Kommentatoren aus dem Ausland kamen und die User nicht wussten, dass die Party in Sydney stattfand, wo die Beschränkungen deutlich gelockert wurden.

Gesichtsmasken sind zum Beispiel nur noch in öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis erforderlich, so die aktuelle Empfehlung des Gesundheitsministeriums von New South Wales. An Veranstaltungen können „mehr als 25 Gäste teilnehmen, wenn nicht mehr als eine Person pro zwei Quadratmeter teilnimmt“.

Die australischen Fans taten ihr Bestes, um die Fehlinformationen in den Kommentaren zu korrigieren, obwohl einige nicht widerstehen konnten, den weniger gut Informierten einen Seitenhieb zu verpassen.

Foto: Instagram.
Foto: Instagram.

„Verdammt! Einige von euch sind so uninformiert darüber, wie es dem Rest der Welt ergeht. Er ist in Australien und wir sind hier unten fast frei von Corona“, schrieb jemand.

„Bevor ihr kommentiert, solltet ihr daran denken, dass nicht jeder in Amerika lebt“, riet jemand anderes.

Elsa Pataky: Sie überrascht mit neuem Style

„All diese Amis, die fragen, wo die Masken sind, verdeutlichen nur, wie ahnungslos die USA sind, was in der Welt vor sich geht“, bemerkte jemand Drittes. Und ein weiterer User: "All die Leute, die sich über die fehlenden Masken beschweren: Wir tragen keine Masken in Australien. Zurück zur Normalität, anders als Amerika hat unser Land richtig gehandelt."

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Nicht alle machten den Fehler Chris und seine Partyfreunde zu beschuldigen, ohne vorher die aktuell geltenden Vorschriften zu checken: „Zuerst dachte ich: Warum sind da so viele Leute ohne Masken!?! Aber dann fiel mir ein, dass du in Australien lebst und dort ist alles im Grunde normal“, schrieb jemand.

„Im Namen aller Amerikaner entschuldige ich mich für die Dummheit, die ihr hier in den Kommentaren seht!“, fügte jemand anderes hinzu.

Hochkarätige Party

Chris hatte nicht damit gerechnet, dass sein Post für so viel Wirbel sorgen würde. Deshalb hatte er zu den Partybildern geschrieben: „Eine kleine 80er-Jahre Mottoparty hat noch nie geschadet!“

Außerdem wünschte er dem Geburtstagskind, seinem persönlichen Assistenten und langjährigem Freund Aaron Grist, alles Gute.

Witziger Werbespot: Chris Hemsworth kaum wiederzuerkennen

Zur Party waren jede Menge Stars geladen. Elsa, die Ehefrau von Chris, die ihre Haare jetzt brünett trägt, kam in einer neonpinken Lycra-Radlerhose und einem weißen Bikinihöschen mit extrem hohen Beinausschnitt. Auch Katie Ritchie, eine ehemalige Schauspielkollegin von Chris aus der australischen Seifenoper Home & Away, ließ sich den 80er-Jahre-Spaß nicht entgehen.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Kate, die neben Chris von 2004 bis 2007 in der Seifenoper mitspielte, hatte sich passend zum Motto die Haare gekreppt und trug ein schwarzes T-Shirt mit Aufdruck. Der 45-jährige Radio-Star machte vor kurzem mit ihrem neuen 25-jährigen Unternehmerfreund John Bell in Bayron Bay, dem Heimatort von Chris, Urlaub.

Neuer "Thor"-Film: Welche Rolle übernimmt Matt Damon?

Ebenfalls waren die Hollywood-Größen Idris Elba und Matt Damon anwesend, die mit ihren Adidas-Trainingsanzügen und Fischerhüten super zu Chris passten.

Idris und Matt sind gerade beide für Dreharbeiten für Filme in Australien – Idris für Three Thousand Years of Longing und Matt für Thor: Love and Thunder. Matt und seine Familie kamen im Januar in Australien an und begaben sich für 14 Tage an einem „unbekannten privaten Ort“ in New South Wales in Quarantäne.

Gillian Wolski

VIDEO: Chris Hemsworth: Süße Notiz von Sohn Tristan