Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 6 Minuten

Dürr für Kompromissbereitschaft: auf Übergangstechnologien angewiesen

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - FDP-Fraktionschef Christian Dürr plädiert nach dem umstrittenen Vorschlag der EU-Kommission zur indirekten Förderung moderner Atom- und Gaskraftwerke für Kompromissbereitschaft. "Wenn wir verhindern wollen, dass unsere Wirtschaft auf dem Weg zur Klimaneutralität Schaden nimmt, sind wir auf Übergangstechnologien angewiesen. Schließlich muss der Ausstieg aus Kernenergie und Kohle über einen gewissen Zeitraum kompensiert werden", sagte Dürr am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Der Einsatz modernster Gaskraftwerke sei daher "unerlässlich". Auch sei es richtig, dass sich die neue Bundesregierung bei den Investitionen in Erdgas für sinnvolle Regeln in Brüssel einsetze. "Wenn es dem Klimaschutz dient, sollten wir kompromissbereit in Bezug auf die Nutzung der Kernenergie in anderen EU-Ländern sein", sagte der FDP-Politiker weiter.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.