Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 54 Minute
  • DAX

    15.342,59
    +210,53 (+1,39%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.092,11
    +48,48 (+1,20%)
     
  • Dow Jones 30

    34.145,73
    +175,26 (+0,52%)
     
  • Gold

    1.773,50
    +9,70 (+0,55%)
     
  • EUR/USD

    1,1734
    +0,0007 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    36.628,39
    -943,41 (-2,51%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.076,42
    +12,58 (+1,18%)
     
  • Öl (Brent)

    70,78
    +0,49 (+0,70%)
     
  • MDAX

    35.036,81
    +237,22 (+0,68%)
     
  • TecDAX

    3.894,18
    +66,11 (+1,73%)
     
  • SDAX

    16.673,88
    +135,96 (+0,82%)
     
  • Nikkei 225

    29.839,71
    -660,34 (-2,17%)
     
  • FTSE 100

    6.979,51
    +75,60 (+1,10%)
     
  • CAC 40

    6.546,25
    +90,44 (+1,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.795,61
    +81,71 (+0,56%)
     

Corona-Neuinfektionen in Berlin steigen weiter deutlich

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die Corona-Neuinfektionen in Berlin steigen weiter stark an. Am Freitag wurden 676 weitere Fälle verzeichnet - nach 551 Neuinfektionen am Vortag. Das geht aus dem neuen Lagebericht der Gesundheitsverwaltung hervor.

Die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Fälle liegt nun bei 20 763. 15 708 (+317) der Betroffenen gelten als genesen. 239 Menschen starben in Zusammenhang mit Covid-19 (+1).

Die Zahl der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen wuchs den Angaben zufolge auf 83,2. Damit liegt Berlin weiter deutlich über dem kritischen Schwellenwert von 50. Heraus sticht weiter Neukölln mit 170,3. Mittlerweile liegt der Wert aber auch in Mitte (133,5), Friedrichshain-Kreuzberg (110,9) und Tempelhof-Schöneberg (105,4) über 100.

Der Anteil der mit Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten beträgt 4,8 Prozent.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.