Deutsche Märkte schließen in 4 Minuten
  • DAX

    14.484,93
    +87,89 (+0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.983,05
    +18,33 (+0,46%)
     
  • Dow Jones 30

    34.244,07
    -345,70 (-1,00%)
     
  • Gold

    1.812,40
    +52,50 (+2,98%)
     
  • EUR/USD

    1,0499
    +0,0091 (+0,87%)
     
  • BTC-EUR

    16.156,15
    -37,03 (-0,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    401,64
    -4,51 (-1,11%)
     
  • Öl (Brent)

    82,73
    +2,18 (+2,71%)
     
  • MDAX

    25.982,12
    +388,89 (+1,52%)
     
  • TecDAX

    3.138,24
    +68,28 (+2,22%)
     
  • SDAX

    12.566,51
    +183,55 (+1,48%)
     
  • Nikkei 225

    28.226,08
    +257,09 (+0,92%)
     
  • FTSE 100

    7.559,69
    -13,36 (-0,18%)
     
  • CAC 40

    6.754,51
    +15,96 (+0,24%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.456,87
    -11,13 (-0,10%)
     

Corona-Maßnahmen in Bulgarien ausgelaufen

SOFIA (dpa-AFX) -Trotz niedrigster Impfquote in der EU gibt es in dem Urlaubsland Bulgarien keine verpflichtenden Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus mehr. Das Gesundheitsministerium in Sofia ließ die bis Mittwoch geltenden Regeln wie Maskenpflicht in Kliniken oder Sozialeinrichtungen auslaufen.

Die Zahl der in bulgarischen Krankenhäusern behandelten Corona-positiven Patienten lag amtlichen Angaben vom Donnerstag zufolge bei insgesamt 528. Zuletzt wurden in dem Land mit rund 6,5 Millionen Einwohnern binnen 24 Stunden landesweit 262 Neuansteckungen gemeldet. In dem EU-Staat auf dem Balkan haben nach offiziellen Angaben lediglich 30 Prozent der Bevölkerung eine Grundimmunisierung gegen Corona.