Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 6 Minuten
  • Nikkei 225

    30.173,99
    +502,29 (+1,69%)
     
  • Dow Jones 30

    31.961,86
    +424,51 (+1,35%)
     
  • BTC-EUR

    41.677,87
    +2.074,95 (+5,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.013,73
    -1,19 (-0,12%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.597,97
    +132,77 (+0,99%)
     
  • S&P 500

    3.925,43
    +44,06 (+1,14%)
     

Corona-Fallzahlen in Bulgarien steigen wieder - Sofia in roter Zone

·Lesedauer: 1 Min.

SOFIA (dpa-AFX) - In Bulgarien ist die Zahl der Corona-Neuansteckungen seit Wochenbeginn wieder gestiegen. Wie aus dem offiziellen Corona-Portal am Mittwoch hervorging, kletterte die Zahl der Neuinfektionen am Dienstag auf 967. Bei einer Bevölkerung von 6,9 Millionen Menschen wurden am Montag 832 neue Corona-Fälle gemeldet. Die Hauptstadt Sofia liegt nun mit mehr als 120 neuen Fällen pro 100 000 Einwohner binnen 14 Tagen "wieder in der roten Zone", erläuterte der Chef des regionalen Gesundheitsamtes, Dantscho Pentschew, im Fernsehsender bTV. "Die Situation beginnt, beunruhigend und angespannt zu werden", meinte er.

In dem südöstlichen EU-Land wurden erst am Montag einige Einschränkungen des seit zwei Monaten geltenden Teil-Lockdowns aufgehoben. "Die (Corona-)Maßnahmen wurden gelockert, bevor wir die Information über den Anstieg der Corona-Neuinfektionen erhalten haben", sagte Pentschew zur Wiederöffnung von Einkaufsmalls und Fitnessstudios ab 1. Februar. Auch Sportzentren und Tanzschulen haben seit Montag unter Corona-Auflagen den Betrieb wieder aufgenommen. Bei dem negativen Trend könnten die Corona-Maßnahmen wieder strenger werden, warnte Pentschew.

Bulgariens Gastronomie soll bis 1. März zu bleiben. Erlaubt ist nur der Betrieb von Restaurants in Hotels für die Hausgäste sowie der Lieferservice. Vom Teil-Lockdown wurden Apotheken, Supermärkte, Drogerien, Banken, Versicherungen sowie Tankstellen ausgenommen.

Trotz der aktuell zunehmenden Corona-Neuansteckungen ist die Zahl der an Covid-19-Erkrankten am Dienstag landesweit auf insgesamt 20 885 gesunken, da seit Dienstag weitere 1512 Menschen als genesen gelten. Vor einer Woche hatte es noch 26 505 aktive Corona-Fälle gegeben. Seit Beginn der Pandemie starben in dem Balkanland 9178 mit dem Virus infizierte Menschen. Bei einer seit 27. Dezember 2020 laufenden Aktion wurden bis Dienstag fast 46 000 Menschen gegen das Coronavirus geimpft.