Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 5 Minuten
  • Nikkei 225

    27.917,60
    +369,60 (+1,34%)
     
  • Dow Jones 30

    35.061,55
    +238,15 (+0,68%)
     
  • BTC-EUR

    32.536,70
    +3.473,83 (+11,95%)
     
  • CMC Crypto 200

    913,09
    +119,36 (+15,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.836,99
    +152,39 (+1,04%)
     
  • S&P 500

    4.411,79
    +44,31 (+1,01%)
     

Corona füllt die Flugzeug-Friedhöfe: Fotos zeigen, wo Airbus A380 und Boeing 747 jetzt abgewrackt werden

·Lesedauer: 1 Min.
Der Bedarf an Flugzeug-Friedhöfen wie dieser in der Mojave-Wüste ist während der Corona-Pandemie gestiegen.
Der Bedarf an Flugzeug-Friedhöfen wie dieser in der Mojave-Wüste ist während der Corona-Pandemie gestiegen.

Die Luftfahrt steckt in einer schweren Krise: Zu gut war die Entwicklung der Branche vor Corona, zu hart wurde ihr Kerngeschäft von den Reisebeschränkungen getroffen, zu schleppend wird es sein, bis die Industrie wieder auf Vor-Krisen-Niveau kommen wird. Experten rechnen nicht vor 2025 mit einer Erholung.

Etliche Airlines haben daher ihre Flugzeuge früher als ursprünglich geplant ausgemustert. Stellplätze an Flughäfen sind jedoch teuer – also landen die Maschinen auf Flugzeug-Friedhöfen auf der ganzen Welt. Dort werden Jets wie die Boeing 747 und der Airbus A380 ausgeschlachtet und in Einzelteilen recycelt.

Der Fotograf, Pilot und Fluglotse Sebastian Thoma hat ihnen ein ganzes Buch gewidmet, „Nach der letzten Landung“. In unserer Bildergalerie könnt ihr euch faszinierende Flugzeug-Friedhöfe von Mojave bis Mönchengladbach anschauen:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.