Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.419,33
    +48,88 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.872,57
    +17,21 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.131,53
    +62,42 (+0,16%)
     
  • Gold

    2.045,80
    +15,10 (+0,74%)
     
  • EUR/USD

    1,0831
    +0,0004 (+0,03%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.592,20
    +12,08 (+0,03%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,57
    -2,04 (-2,60%)
     
  • MDAX

    25.999,48
    -100,28 (-0,38%)
     
  • TecDAX

    3.394,36
    -10,65 (-0,31%)
     
  • SDAX

    13.765,66
    -59,10 (-0,43%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.706,28
    +21,79 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    7.966,68
    +55,08 (+0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.996,82
    -44,80 (-0,28%)
     

Ceres unterzeichnet mit Delta erste Wasserstoff-Lizenzvereinbarung

Ceres CEO, Phil Caldwell, and Delta Head of Hydrogen Energy Business Division, Charles Tsai (Photo: Business Wire)
Ceres CEO, Phil Caldwell, and Delta Head of Hydrogen Energy Business Division, Charles Tsai (Photo: Business Wire)

HORSHAM, England, January 18, 2024--(BUSINESS WIRE)--Ceres Power Holdings plc (CWR.L), führend in der Entwicklung umweltfreundlicher Energietechnologien, sowie Delta Electronics („Delta"), ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für das Energie- und Wärmemanagement, veröffentlichen heute eine gemeinsame Pressemitteilung zu ihrer Kooperation. Diese ist am Ende dieser Stellungnahme ungekürzt wiedergegeben.

Ceres und Delta haben eine globale, langfristige Produktions- und Lizenzvereinbarung über die Herstellung von Festoxid-Elektrolyseurzellen (SOEC) und Festoxid-Brennstoffzellen (SOFC) unterzeichnet.

  • Die Vereinbarung sieht für Ceres Einnahmen in Höhe von 43 Millionen Pfund Sterling durch Technologietransfer, Entwicklungslizenzgebühren und Ingenieurdienstleistungen vor, von denen etwa die Hälfte im Jahr 2024 als Umsatz verbucht werden soll.

  • Durch den Verkauf von Entwicklungsstacks von Ceres an Delta besteht zusätzliches Umsatzpotenzial.

  • Die Vereinbarung beinhaltet darüber hinaus Lizenzzahlungen an Ceres für die künftige gewerbliche Produktion und den Verkauf an Endkunden durch Delta.

  • Mit der Einführung der Technologie und dem Bau des Fertigungswerks wird 2024 begonnen; die Produktion soll Ende 2026 von Delta aufgenommen werden.

  • Delta bietet Lösungen für Kunden in aller Welt in einer Vielzahl von Sektoren wie beispielsweise Chemie, Energie, Transportwesen und Stahl. Dabei verfolgt das Unternehmen ehrgeizige Pläne für künftiges Wachstum.

Delta hat seinen Hauptsitz in Taiwan, beschäftigt mehr als 80.000 Mitarbeitende an rund 200 Standorten in aller Welt und ist an der taiwanesischen Börse mit einer Marktkapitalisierung von rund 23 Milliarden US-Dollar notiert. Das Know-how von Delta in den Bereichen Massenproduktion, Leistungselektronik und Rechenzentren für Kunden wie Microsoft ermöglichte die Diversifizierung in schlüsselfertige Dekarbonisierungslösungen sowie in die Entwicklung von intelligenten Gebäuden, Energieinfrastruktur, Netzstabilisierung und Energiespeicher für Kunden wie z. B. Tesla.

Phil Caldwell, CEO von Ceres, merkte dazu Folgendes an: „Wir freuen uns, heute die neue Kooperation mit Delta bekannt geben zu können, einem Unternehmen mit weltweiter Erfahrung in den Bereichen Massenproduktion, Leistungselektronik und Systemintegration. Wir sind davon überzeugt, dass Delta seinen Kunden durch den Einsatz unserer SOFC- und SOEC-Technologien effiziente Lösungen für sauberen Wasserstoff anbieten kann. Grüner Wasserstoff spielt bei der Schaffung eines sichereren, nachhaltigeren Energiesystems in der Zukunft eine entscheidende Rolle. Heute gehen wir den ersten Schritt hin zu einer vielversprechenden Kooperation mit Delta, um die Branche weltweit voranzubringen."

Die gemeinsame Pressemitteilung können Sie hier abrufen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ceres.tech.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240118948491/de/

Contacts

FTI Consulting (Financial PR)
Dwight Burden / Ben Brewerton
Tel.: +44 (0)203 727 1000
E-Mail: ceres_power@fticonsulting.com