Deutsche Märkte geschlossen

Bundesrat billigt zweiten Heizkostenzuschuss für Bedürftige

BERLIN (dpa-AFX) -Wegen der stark gestiegenen Energiepreise bekommen bedürftige Haushalte im Herbst einen weiteren Heizkostenzuschuss. Der Bundesrat stimmte am Freitag einem entsprechenden Gesetz zu. Demnach erhalten allein lebende Wohngeld-Empfänger einmalig 415 Euro. Ein Zwei-Personen-Haushalt bekommt 540 Euro, für jede weitere Person gibt es jeweils 100 Euro zusätzlich. An Studenten und Auszubildende, die Bafög oder andere staatliche Unterstützung erhalten, werden pauschal 345 Euro ausgezahlt.

Von der Finanzspritze sollen alle Haushalte profitieren, die im Zeitraum von 1. September bis 31. Dezember 2022 in mindestens einem Monat wohngeldberechtigt sind. Nach Angaben der Bundesregierung betrifft das 660 000 Wohngeldbezieher, rund 372 000 Studenten mit Bafög und rund 181 000 Azubis mit staatlicher Unterstützung. Insgesamt rechnet der Bund mit Mehrausgaben in Höhe von rund 551 Millionen Euro in den Jahren 2022 und 2023.

Vor einem halben Jahr hatte der Bundestag schon einmal einen ähnlichen Heizkostenzuschuss für Wohngeld-Bezieher, Studenten und Auszubildende gewährt.