Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 26 Minuten
  • Nikkei 225

    29.651,15
    +8,46 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    34.035,99
    +305,10 (+0,90%)
     
  • BTC-EUR

    52.895,55
    -303,74 (-0,57%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.401,71
    +20,76 (+1,50%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.038,76
    +180,92 (+1,31%)
     
  • S&P 500

    4.170,42
    +45,76 (+1,11%)
     

Bulgarien verschärft Corona-Maßnahmen - stark steigende Fallzahlen

·Lesedauer: 1 Min.

SOFIA (dpa-AFX) - In Bulgarien sind die Corona-Maßnahmen wegen schnell steigender Fallzahlen verschärft worden. In 16 von 28 Regionen - einschließlich der Hauptstadt Sofia - müssen Mittelschulen, Gymnasien und Hochschulen ab Freitag zum Fernunterricht übergehen. In Einkaufsmalls werden mancherorts nur Lebensmittelgeschäfte und Apotheken geöffnet bleiben dürfen. Konferenzen und Tagungen wurden verboten. In dem südöstlichen EU-Land liegt die Zahl der Neuansteckungen binnen sieben Tagen amtlichen Angaben vom Donnerstag zufolge bei 395 pro 100 000 Menschen.

"Seit mindestens 14 Tagen liegt ein exponentielles Wachstum der Fälle vor", sagte Corona-Stabchef Wenzislaw Mutaftschijski. Er führte die beunruhigende Lage auf die britische Variante des Coronavirus zurück.

In dem Balkanland mit seinen 6,9 Millionen Einwohnern wurden bis Donnerstag 38 531 Corona-Fälle gemeldet - vor einer Woche waren es 33 770. Seit Beginn der Pandemie starben fast 11 000 Menschen an oder mit dem Coronavirus. Bislang wurden gut 309 000 Impfdosen verabreicht.